Der TSV Meeder war zuletzt toll in Form und erkämpfet sich die letzte Chance, doch noch den Klassenerhalt auf direktem Weg zu schaffen. Auch wenn beim Dritten in Merkendorf die Chance auf den Sieg da war, so reichte das 1:1 nicht, um die Klasse zu halten. Jetzt geht es in die Relegation für den TSV Meeder, gemeinsam mit dem SV Memmelsdorf II und dem SV Dörfleins. Abgestiegen war schon länger der TSV Weißenbrunn.
SV Merkendorf - TSV Meeder 1:1: Zum letzten Spiel der Saison empfing der SV Merkendorf die Gäste des TSV Meeder. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, weder die Gast- noch die Heimmannschaft konnten sich große Torchancen erspielen. Der SV Merkendorf hatte nach einer halben Stunde die ersten kleineren Möglichkeiten, die Schüsse verfehlten jedoch das Tor von TSV-TW Köster. In der 38. Minute spielte T. Weber die Gästeabwehr am 16 Meterraum gekonnt aus und brachte mit seinem abgefälschten Schuss die Heimmannschaft in Führung.
Nur fünf Minuten später erzielte B. Müller, unbeeindruckt vom Führungstreffer der Hausherren, den Ausgleich nach einer Flanke von rechts. Schiedsrichter Pott beendete die erste Halbzeit, die vorallem auch durch die starke Leistung der beiden Fangemeinschaften eine spannende 2. Halbzeit versprach.


Rot gegen den Gastgeber

Beide Mannschaften starten energisch in die zweite Halbzeit, was M. Richter und M. Meyer jeweils eine gelbe Karte einbrachte. Das Tempo wurde erhöht und die Partie erhitzte sich zunehmend. Nach einer Rangelei musste der Heimkapitän F. Schneider mit der Roten Karten das Spiel verlassen. Schiedsrichter Pott unterbrach nun ständig, so dass es auch für die Zuschauer schwierig wurde, dem Spielverlauf zu folgen. In der 70. Minute hatten die Gäste die Führungsmöglichkeit, scheiterten jedoch am Verteidiger Linzner. Aber auch die Merkendorfer konnten sich gute Torchancen erarbeiten. Der Sieg wurde von beiden Mannschaften bis zum Schluss hart angestrebt, jedoch endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden. Die Partie wurde vorallem von der unermüdlichen Fanunterstützung beider Seiten angetrieben.