Größe 1973 gab es im Landkreis Haßberge 4838 Betriebe, die zusammen 47 297 Hektar Fläche bewirtschafteten. Die durchschnittliche Betriebsgröße lag bei 9,8 Hektar.

Ausnahme Früher waren Betriebe mit über 50 Hektar die große Ausnahme. Nur 26 Betriebe (0,5 %) bewirtschafteten mehr als 100 Hektar.

Wachstum Heute besitzen 1305 Betriebe 43 303 Hektar mit einer durchschnittlichen Betriebsgröße von 33,18 Hektar.
Außerdem gibt es mittlerweile 112 Betriebe (8,5 %) mit einer Größe über 100 Hektar. Sie besitzen 19 600 Hektar der landwirtschaftlichen Fläche (45 %). Ihre Größe liegt bei durchschnittlich 175 Hektar.

Bayern Der Haßbergkreis liegt bayernweit auf Platz drei bei den Betriebsgrößen ab 100 Hektar und deren Flächenausstattung.

Haupterwerb 430 (33 Prozent) Landwirte führen ihren Hof im Haupterwerb.
Nebenerwerb Rund 900 Betriebe bewirtschaften 38 Prozent der Landwirtschaftsfläche nebenberuflich. Die Betriebsgröße liegt durchschnittlich bei 18,3 Hektar.

Verdienst Von den insgesamt 2900 Beschäftigten sind 2369 ständig in der Landwirtschaft beschäftigt. Die Bruttowertschöpfung liegt bei 40,5 Millionen Euro.

Hofnachfolge Nur 28 Prozent der Landwirte über 45 Jahre haben einen Hofnachfolger.