Dörfleins — Was die Dörfleinser boten, war eine Katastrophe. Bereits in der 2. Minute gingen die Gäste durch Schunk in Führung. Dörfleins fand zu keiner Phase ins Spiel und spielte viel zu umständlich. Dennoch gelang Heichel (28.) nach einem zu kurz abgewehrten Ball der Ausgleich.Nun folgten die besten Minuten der Heimelf, doch die klarsten Chancen wurden überheblich vergeben. In der 55. Min. setzte sich Rothaug gegen zwei Dörfleinser durch und erzielte die 2:1-Gästeführung.Ein weiterer Konter (73.) führte durch Späth zum 3:1 für Niederfüllbach. Nur zwei Minuten später verkürzte Martin auf 2:3.Gegen eine kopflos anrennende Heimmannschaft gelang dem eingewechselten Merz nach einem Konter in der 86. Minute das 2:4. In der 89. verkürzte Linster durch einen Foulelfmeter auf 3:4. In der Nachspielzeit jagte Heichel völlig frei stehend die Kugel aus fünf Metern in den Himmel.

SV Dörfleins - Niederfüllbach 3:4 (1:1)
SV Dörfleins: Eberlein - Ott, Will(75. Neumohr), Reuß, Markewitz, Ramer(75. Linster), Martin, Heichel, Franzke, Bergmann, Porlein (66. Deusel) / TSG Niederfüllbach: Rädlein - Hammeschmidt, Schunk, Rothaug (58. Merz), Pirsch, Späth, A. Schramm, Giller, M. Schramm (70.Kaufmann), Rexhal / SR: Fritzsch (Welschlitz/Kürbitz) / Zuschauer: 130 / Tore: 0:1 Schunk(2.), 1:1 Heichel (28.), 1:2 Rothaug (55.), 1:3 Späth (73.), 2:3 Martin (75.), 2:4 Merz (86.), 3:4 Linster (89., Foulelfmeter).