Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3, Spfr. Steinbach, will nach seinem Ausrutscher zuletzt nun beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn seine Position untermauern. Verfolger TSV Kirchaich ist bei der DJK Oberschwappach ebenfalls auswärts im Einsatz.
Nach zwei "Zu-Null"-Siegen ist beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn der Optimismus groß, sich auch gegen die Spfr. Steinbach achtbar auf der Affäre zu ziehen. Zwar rangiert die Mannschaft von Ligatoptorjäger Stefan Seufert weiter unangefochten an der Spitze, musste zuletzt aber bei seinem Gastspiel in Traustadt unerwartet Federn lassen. - Der RSV Unterschleichach ging in seinen bisherigen sieben Saisonbegegnungen erst einmal ganz leer aus. Beim FC 08 Zeil, der nach seiner Heimschlappe im Kirchweihspiel vor einer Woche weiterhin im unteren Tabellendrittel liegt, will der Aufsteiger auswärts weiterhin ungeschlagen bleiben. - Zwar hat die SG Dürrfeld/Obereuerheim vier ihrer fünf Punkte vor heimischen Zuschauern geholt. Dennoch sieht Heim-Tabellenführer DJK Fürnbach/Dankenfeld die Chance, seine maue Auswärtsbilanz aufzubessern, schließlich sind die Steigerwälder seit bereits drei Partien ungeschlagen. - Nach seinem Ausrutscher zuletzt bei der SG Fürnbach/Dankenfeld und in Zeil will die DJK Oberschwappach schnell wieder in die Erfolgsspur. Doch ob gegen den TSV Kirchaich ein Dreier gelingt, ist zumindest fraglich, schließlich haben die seit drei Partien ungeschlagenen Gäste noch kein Auswärtsspiel verloren. - Daheim ist die DJK Dampfach II nicht zu unterschätzen, denn erst einmal musste sie in dieser Saison dort als Verlierer vom Platz. Auch gegen Schlusslicht FC Sand III geht die Bezirksliga-Zweite mit Toptorjäger Johannes Koch als Favorit ins Rennen und will den 3:2-Sieg vom Vorjahr wiederholen. - Schafft der SC Trossenfurt-Tretzendorf gegen den SV Fatschenbrunn den zweiten Heimsieg? Schwer wird das Vorhaben allemal, da die Gäste vor einer Woche beim SC Geusfeld erstmals dreifach gepunktet haben und jetzt natürlich nachlegen wollen.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Der auswärts noch verlustpunktfreie Spitzenreiter Spfr. Unterhohenried will seinen Siegeszug natürlich fortsetzen und beim VfB Humprechtshausen zum vierten Mal in Folge die Oberhand behalten. - Eine scheinbar leichte Auswärtsaufgabe hat der Tabellenzweite SV Sylbach vor sich, denn Gastgeber SV Rügheim hat bislang alle seine Heimspiele bei einem Torverhältnis von 3:13 verloren. - In der Begegnung des SC Hesselbach gegen den TSV Burgpreppach stehen sich zwei punktgleiche Mannschaften des Tabellenmittelfeldes gegenüber. Der Heimvorteil räumt zwar den abwehrstarken Platzherren ein leichtes Plus ein, doch sind die "Füchse" gerade auf fremdem Gelände für Überraschungen gut. - Zu einem "Kellerderby" kommt es beim Schlusslicht RSV Buch, der den um einen Punkt besser platzierten SC Maroldsweisach empfängt. Für beide Teams eine äußert wichtige Begegnung, um den Anschluss ans hintere Mittelfeld nicht abreißen lassen. - Wiedergutmachung ist für den SV Hofheim nach der unglücklichen Niederlage im Spitzenspiel gegen Unterhohenried angesagt. Gegen den TSV Aidhausen will der SVH wieder in die Erfolgsspur zurück und weiter in der Spitzengruppe mitmischen. rn/di