Traditionell in der Vorweihnachtszeit laden die Spedition Wormser und die gleichnamigen BMW-Autohäuser ihre treuen Arbeitnehmer zu einer Feierstunde ins Hotel Herzogspark ein. Heuer galt es, 19 Mitarbeiter in der Spedition und 7 Mitarbeiter aus den Autohäusern für ihre langjährige Treue auszuzeichnen. Aus der Coburger Niederlassung des Autohauses konnten Hans Wormser und Juniorchef Thomas Wormser Doris Jung für 40-jährige Betriebszugehörigkeit ehren. Für sie gab es neben Urkunden auch eine Woche für zwei Personen in einem First-Class-Hotel in Bodenmais.
Ein Wochenende für zwei Personen im selben Hotel sowie Urkunde und Firmennadel für eine 25-jährige Zugehörigkeit in den Autohäusern Höchstadt und Forchheim gab es auch für die Finanzbuchhalterinnen Cornelia Friedrich und Silvia Langmar. Das gleiche Geschenk überreichte die Geschäftsleitung auch an den Kfz-Mechatroniker Manfred Reichelsdorfer aus dem Höchstadter Autohaus.
Zehn Jahre gehören Raul Dino (Product Genius), Sanda Schattan (Assistentin der Geschäftsleitung) und der Werkstattmeister Vitor Rodrigues den Autohäusern Coburg und Herzogenaurach an. Seit über 25 Jahren sind die Kraftfahrer Jörg Kusawe, Norbert Dannberg, Markus Gründel, Axel Koch, Harald Walter, Roberto Finke und Heiko Rausch mit einem Lkw der Spedition Wormser unterwegs. Zu den 25-jährigen Jubilaren gehören auch die Sachbearbeiterin Andrea Lux aus der Niederlassung Bernburg und Bertram Rupprecht, IT-Leiter sowie Verwaltung und Finanzen vom Standort Herzogenaurach. Auch für sie gab es ein Wochenende in Bodenmais und die entsprechenden Urkunden.
Zehn Jahre mit dem Lkw auf den Straßen unterwegs sind Bernd Bidmon, Detlef von Mersewska, Karsten Proskawetz und Ralf Windrich aus den Niederlassungen Bernburg, Herzogenaurach und Abtswind. Damit die Lastwagen be- und entladen werden, dafür sorgen seit zehn Jahren im Lager Alexander Isaak, Lothar Mönche, Jürgen Schuk und Dmitrij Muravev sowie Gabriela Blümlein aus den Niederlassungen Herzogenaurach und Röthlein. Auf den Straßen für die Geschäftsleitung unterwegs ist auch der Herzogenauracher Wolfgang Brandl.