Mit einem 3:1 bei Hut Coburg festigte der TSVfB Coburg seine Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse Itzgrund. Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg fuhr der TV Ebern II mit 2:0 gegen den DJK/FC Seßlach ein. Auch die Spfr. Unterpreppach landeten gegen Arabesque Coburg einen Heimsieg, während der ASC Eyrichshof leer ausging.

TV Ebern II -
DJK/FC Seßlach 2:0

Eine überzeugende Vorstellung bot die junge Eberner Mannschaft, die mit ihrer offensiven Spielweise die Gästeabwehr von Beginn an unter Druck setzte. Sie kreuzte ein um das andere Mal gefährlich vor dem Seßlacher Gehäuse auf und kam durch Andre Wetz nach herrlicher Vorarbeit von Hassib Ahmadi in der 18. Minute zur Führung. Auch die Gäste hatten ihre Chancen, doch die größere Anzahl lag bei den Turnern. TV-Torwart "Seppi" Weiß zeigte sich in prächtiger Verfassung. Auch nach dem Wechsel hielt der Angriffsschwung beiderseits an, mit prickelnden Strafraum- und Torraumszenen. Nach gut einer Stunde wurde Gästespieler Julian Schulz mit "Gelb-Rot" zum Duschen geschickt. In Überzahl sorgte "Matze" Schmitt in der 90. Minute für die endgültige Entscheidung mit dem 2:0.
Spfr. Unterpreppach -
Arabesque Coburg 5:0

Im ersten Durchgang boten die Gastgeber noch eine mäßige Vorstellung, obwohl sie die Partie kontrollierten. So gelang lediglich Daniel Schmitt ein Treffer (34.). Doch wie umgewandelt kamen die Hausherren aus der Kabine. Nun setzten sie die Coburger mächtig unter Druck was sich auch in Toren niederschlug. Die Gäste waren letztlich mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Sebastian Krug (52.), Johannes Dietz (65.), Philipp Müller (74.) und Philipp Mölter (88.) trafen zum standesgemäßen Sieg.
TSV Heldritt -
ASC Eyrichshof 4:1

Die stark ersatzgeschwächten Gäste standen von Beginn an auf verlorenem Posten. Heldritt zeigte sich enorm laufstark, kontrollierte die Partie nach Belieben und gewann selbst in dieser Höhe verdient. Den Treffer zum 1:1 erzielte Yannik Heim in der 52. Minute, doch zu mehr reichte es nicht. Zwischen der 54. und 75. Minute brachte Heldritt den Sieg unter Dach und Fach.
SV Hut Coburg -
TSVfB Krecktal 1:3

Bereits nach 15 Sekunden gingen die Gäste durch Bastian Dellert in Führung, mussten jedoch in der 39. Minute durch Stefan Wirsing per Kopfball nach Eckball den Ausgleich hinnehmen. Doch bereits zwei Minuten später fiel das 1:2 durch Maximilian Tranziska per Freistoß. Auch nach Wiederbeginn sahen die Zuschauer eine vom Kampf geprägte Auseinandersetzung, die in der 87. Minute durch Manuel Frembs mit dem 1:3 entschieden wurde. di