Der Radfahrer-verein Concordia Merkendorf zeichnete im Saal der Brauerei Hummel zahlreiche Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue aus.
Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Thorsten Ultsch, Michael Hummel, Andreas Hübner, Pankraz Hübner, Matthias Einwich, Monika Pfister-Lieb und Maria Hummel. Für 40 Jahre erhielten Auszeichnungen: Marga Ultsch, Helga Hübner, Margit Thein, Herbert Forster, Klaus Hummel, Georg Eichhorn, Anton Högler und Julius Hummel.
Auf 50 Jahre Mitgliedschaft können zurückblicken: Irmgard Dech, Marita Reinwald, Erna Hummel, Elke Pfister, Hermann Pfister und Heinrich Guth. 60 Jahre dabei sind: Brigitte Ther, Georg Ther, Jakob Pfister, Josef Kroack, Johann Pfister und Georg Dußold. Für unglaubliche 70 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Ignaz Zwosta ausgezeichnet. Der Jubilar erinnerte in seinen Dankesworten an die schwierige Zeit der Wiedergründung des Radfahrervereins nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war einer der Mitglieder, die den Verein in Merkendorf wieder aufleben ließen.
In Würdigung ihrer besonderen Verdienste um den Verein und für ihren langjährigen unermüdlichen Einsatz wurden zu Ehrenmitgliedern Brigitte Ther und Elke Pfister ernannt.
Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe eines Schecks in Höhe von 1000 Euro durch 1. Vorsitzenden Ulrich Böhm und den 2. Vorsitzenden Tobias Kühnlein an den Vertreter der Katholischen Kirchenstiftung Merkendorf, Monsignore Edgar Hagel. red