Sehr viel Lob für die jungen Aktiven gab es bei der Leistungsprüfung der Freiwilligen Feuerwehr Medlitz. Unter den kritischen Augen von Kreisbrandmeister Andreas Schnapp, des Kommandanten Holger Hornung und der Schiedsrichter lösten alle die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour.
Daniel Böhmer und Christopher Hornung bestanden die Prüfung für das Leistungsabzeichen Gold-Rot, während Eva Quinger, Jasmin Will, Josef Böhmer und Sebastian Böhmer bei Gold-Grün erfolgreich waren. Das silberne Leistungsabzeichen erhielten Katharina Weiss, Marcel Dümig und Fabian Linhardt. Die Leistungsstufe Bronze erreichte Helen Hümmer.
Kreisbrandmeister Andreas Schnapp sprach anerkennend von der Leistungsfähigkeit der schlagkräftigen Truppe. Diese Leistungsfähigkeit sei bei Einsätzen besonders wichtig, betonte Schnapp. Das unterstrich auch Bürgermeister Bruno Kellner (VU). Er meinte, dass der bewiesene gute Ausbildungsstand für den Feuerschutz in der Gemeinde sehr wichtig sei. Ebenso wichtig sei aber auch die technische Ausstattung, deshalb habe die Gemeinde bei Anliegen der Feuerwehren immer ein "offenes Ohr".
Als feuerwehrtechnisches Highlight bezeichnete der Bürgermeister das neue rund 380 000 Euro teure Fahrzeug LF 20 KatS der Freiwilligen Feuerwehr Rattelsdorf, das bei gemeinsamen Übungen der örtlichen Wehren genutzt werden könne. red