Das alljährliche Hegefischen der Stadt Lichtenfels wurde von den Fischereiaufsehern unter Leitung von Christian Vogler vorbereitet und durchgeführt. Eingeladen waren wie gewohnt die Jahreskartenbesitzer. Von den 28 Teilnehmern wurden insgesamt 102 Kilogramm Fisch gefangen. Ein Karpfen mit stolzen acht Kilogramm und weitere Fänge von Brachsen und Schleien brachten Igor Loran mit insgesamt zwölf Kilogramm den ersten Platz als erfolgreichster Teilnehmer.


Platzierungen

Er konnte sich dadurch folgenden Preis sichern: eine Jahresangelkarte für das kommende Jahr 2017. Den zweiten Platz errang Markus Meußer mit 9900 Gramm, Platz drei ging an Michael Schulze, der einen Fisch mit 8000 Gramm aus dem Wasser zog, Platz vier Frank Pachter mit einem 8000 Gramm schweren Fisch, Platz 5 Markus Daum mit 7350 Gramm. Bester Jungangler wurde Thomas Pachter. Er angelte einen 3100 Gramm schweren Fisch. Als Anerkennung bekam er eine Medaille - auch die anderen Teilnehmer durften sich über Preise freuen.


Genügend Fische im Besatz

Fischereiaufseher Paul Blomeier nahm die Siegerehrung vor. Er dankte allen Anglern für ihre Teilnahme, den zuständigen Sachbearbeitern der Stadt Lichtenfels, Andreas Eberlein und Irene Behr, ebenso dem Campingplatzwart, Herrn Gröschel, der die Räumlichkeiten zu Verfügung stellte.
Um alle Angelkarteninhaber zu motivieren, wiesen die Aufseher die Teilnehmer des Hegefischens auf den diesjährigen Besatz von zwölf Zentner Karpfen, fünf Zentner Schleien, 30 Kilogramm Farmeraale sowie Hecht- und Zandersetzlinge hin.
Die Veranstaltung der Stadt Lichtenfels endete mit einem kräftigen "Petri Heil".
Paul Blomeier