Diakon Uwe Holschuh (50), hauptberuflicher Diakon in der Pfarreiengemeinschaft "Gemeinsam unterwegs - Ebern-Unterpreppach-Jesserndorf", wechselt laut einer Pressemitteilung des Bistums Würzburg zum 1. September in den Schuldienst der Hauptabteilung "Hochschule, Schule und Erziehung" des Bischöflichen Ordinariats Würzburg sowie in die medienpädagogische Arbeit des Schulreferats.
Holschuh wurde 1966 in Trier geboren, studierte in Trier, Münster und Würzburg Katholische Theologie und erwarb das Diplom sowie das Erste Staatsexamen für Religionslehre und Deutsch an Realschulen. Im Erzbistum Bamberg wurde er zum Pastoralreferenten ausgebildet und arbeitete danach als Religionslehrer im Kirchendienst in Schweinfurt. 2000 weihte Bischof Paul-Werner Scheele ihn im Würzburger Kiliansdom zum Diakon. 2002 wurde Holschuh hauptberuflicher Diakon für die Internet- sowie für die Behindertenseelsorge in der Region Schweinfurt. 2006 wurde er zum Beauftragten der Diözese Würzburg für die Internetseelsorge ernannt. Seit 2015 ist Holschuh Diakon in Ebern. 2016 wurde er Präses der Kolpingsfamilie Unterpreppach. pow