Thurnau — Die Thurnauer Tischtennis-Damen gewannen zunächst das Derby beim Schlusslicht Wonsees, waren aber in Altenkunstadt (2.) chancenlos. Mit 10:18 Punkten liegt der TSV auf Rang 7.

3. Damen-Bezirksliga

TSV Thurnau - SpVgg Wonsees 8:4. - Ein spannendes Derby, das die ausgeglichener besetzte Mannschaft gewann. Beste Wonseeserin war Carina Heinze, die an allen vier Punkten beteiligt war. Beim TSV ragten Katia Ebert, Silvia Friedlein und Petra Ziegler heraus.
Ziegler/Zenk - Heinze/Theer 1:3; Friedlein/Ebert - Unger/ Dörfler 3:2; Ziegler - Unger 3:1; Zenk - Heinze 0:3; Friedlein - Dörfler 3:0; Ebert - Theer 3:0; Ziegler - Heinze 0:3; Zenk - Unger 3:0; Friedlein - Theer 3:0; Ebert - Dörfler 3:0; Friedlein - Heinze 0:3; Ziegler - Theer 3:2.
TTV 45 Altenkunstadt - TSV Thurnau 8:1. - Den einzigen TSV-Punkt holte Helga Zenk gegen Sonja Dräger.
Dräger/Taube - Tröster/ Tröster 3:1, Gebert-Scholl/Beier - Zenk/Baumgarten 3:1, Gebert/Scholl - Marie Tröster 3:0, Dräger - Zenk 0:3, Beier - Sina Tröster 3:0, Taube - Baumgarten 3:0, Gebert/Scholl - Zenk 3:1, Dräger - Marie Tröster 3:0, Beier - Baumgarten 3:0. red