Mit Heimsiegen absolvierten der TSV Knetzgau (2:1 gegen die FT Schweinfurt II) und der TSV Westheim (3:2 gegen Jahn Schweinfurt) ihre Nachholspiele in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2. Der 1. FC Haßfurt war beim Spitzenreiter TSV Gochsheim mit 0:4 chancenlos, der FC Sand II nahm bei der SG Sennfeld mit 2:2 einen Punkt mit.
TSV Westheim -
Jahn Schweinfurt 3:2

Die Westheimer wollten von Beginn an stürmen, doch liefen sie in einen Konter der Schweinfurter, den Vascko in der 21. Minute zum 0:1 abschloss. Danach spielte nur noch Westheim und kam auch in der 29. Minute durch einen Elfmeter von Wagner zum Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde das Spiel immer lebhafter, und in der 63. Minute schoss Persch zum 2:1 ein. Danach sah dann Bajerbach aus Schweinfurt die Rote Karte, und dies nutzte Westheim durch einen erneuten Elfmeter von Wagner (77.) zum 3:1. Als Lang in der 80. Minute einen Elfmeter zum 3:2 verwandelte, wurde es noch einmal spannend, doch Tore fielen nicht mehr.
TSV Gochsheim -
1. FC Haßfurt 4:0

Die Gochsheimer taten sich wie die Haßfurter auf dem Nebenplatz sehr schwer,und so waren in der ersten Halbzeit Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor der Pause gelang trotzdem Meusel (44.) das 1:0. Nach dem Wechsel kam Gochsheim wie verwandelt aus der Kabine und berannte pausenlos das Gehäuse des FCH. So fiel in der 60. Minute durch Sprenger das 2:0, dem Kummer schon in der 62. Minute das 3:0 folgen ließ. Nun war die Partie entschieden. Gochsheim erhöhte durch Meusel in der 73. Minute noch auf 4:0. Der FCH war an diesem Tag einfach nicht in der Lage, einen Treffer anzubringen, und hatte kaum Chancen.
TSV Knetzgau -
FT Schweinfurt II 2:1

Die Knetzgauer waren im gesamten Spiel die klar bessere Mannschaft und gingen durch Tully in der 20. Minute verdient in Führung. Diese hätte der TSV bis zur Pause ausbauen können, doch es wurden die besten Möglichkeiten vergeben. Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, Knetzgau war immer wieder im Angriff, und schon in der 48. Minute erhöhte Knop zum 2:0. Nach diesem Treffer wurden wieder einige Hochkaräter vergeben. Am Ende befreite sich Schweinfurt. So fiel dann auch in der 85. Minute durch Vituvic das 2:1, das Knetzgau danach über die Zeit rettete.
SG Sennfeld - FC Sand II 3:3
Die Sennfelder hatten sich viel vorgenommen, doch Sand ging durch Bulheller in der 23. Minute in Führung. Danach bestimmte aber der Gastgeber die Partie und glich auch in der 28. Minute durch Wozny aus. Noch vor der Pause (37.) brachte Brockauf die SG mit 2:1 nach vorne. Nach dem Wechsel wurde Sand besser, doch zunächst erhöhte Barth in der 78. Minute auf 3:1. Doch damit war die Entscheidung noch nicht gefallen, denn Sand kam auf und durch Hornung in der 80. Minute zum 3:2. Roppelt schaffte in der 84. Minute noch den Ausgleich, doch der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen. sp