Zwei oder drei Partien stehen in den A-Klassen der Fußballkreise Schweinfurt, Bamberg und Coburg vor der Winterpause für die meisten Teams noch an. Da gilt es, alle verbliebenen Kräfte in die Waagschale zu werfen.


A-Klasse Schweinfurt 5

Zweiter gegen Erster heißt es, wenn die SG Wüflingen/Haßfurt II den SV Neuschleichach zu Gast hat. Der SV könnte mit einem Punkt leben, während die SG drei Punkte braucht, um im Titelrennen Boden gutzumachen. - Zumindest Platz 2 hat der TSV Limbach noch im Visier, sodass gegen den FC Augsfeld der vierte Heimsieg im fünften Anlauf das Ziel ist. - Zwei Verfolger sind in der Partie TSV Zell gegen SpVgg Untersteinbach unter sich. Der TSV will den Schwung aus dem 6:1 gegen Wonfurt mitnehmen. - Nach seinem bitteren 0:1 in Kirchlauter geht der SC Lußberg-Rudendorf mit Wut im Bauch in sein Gastspiel beim Tabellennachbarn SC Stettfeld. - Ihre bisher ausgeglichene Heimbilanz will die SpVgg Roßstadt gegen den TSV Wonfurt ins Positive drehen. - Es ist kaum zu erwarten, dass die Spfr. Steinsfeld dem FC Ziegelanger den ersten Punktgewinn der Saison ausgerechnet auswärts gestatten.


A-Klasse Schweinfurt 6

Eine Spitzenpartie steigt bei der SG Ermershausen/ Schweinshaupten, wenn sie den Tabellenersten FC Klein-steinach erwartet, der einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Die Zuschauer dürfen sich auf einen großen Kampf freuen. - Viel vorgenommen hat sich die SG Pfaffendorf/Gemeinfeld im Heimspiel gegen die SG Abersfeld und will ihren Aufwärtstrend bestätigen. - Nach der bitteren Pleite gegen Kleinsteinach will die SG Untertheres/Ottendorf im Derby gegen den SSV Gädheim unbedingt voll punkten. - Der FSV Oberhohenried hat das Hinspiel beim TSV Goßmannsdorf mit 2:1 gewonnen und möchte daran anknüpfen. nof/di