Unterpreppach — Die Spfr. Unterpreppach können das Restprogramm in der Fußball-Kreisliga Coburg nach dem feststehenden Abstieg locker ausklingen lassen. Doch wird die Mannschaft dennoch versuchen, sich nicht nur als Kanonenfutter zu präsentieren, sondern sich respektabel aus der Kreisliga zu verabschieden. Beim TV Gestungshausen treffen die Spfr. auf eine Mannschaft, die noch im Abstiegskampf steckt ist und für die quasi ein Sieg Pflicht ist. Somit dürfte für die Gäste erneut kaum was zu holen sein. - Noch nicht aller Abstiegs- und Relegationssorgen ist der VfB Einberg ledig, bei dem der TSV Pfarrweisach zu Gast ist. Dagegen ist die Partie für die Mannen um Trainer Jungnickl, die als Tabellensechter eine famose Saison gespielt haben, nicht mehr als eine Pflichtaufgabe. Dies soll jedoch nicht heißen, dass der TSV die Partie überheblich angeht. Er will versuchen, an die starken Vorstellungen in den vergangenen Wochen anzuknüpfen. - Der SV Heilgersdorf empfängt keinen Geringeren als den frisch gebackenen Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga, SV Bosporus Coburg. Die Hausherren haben in dieser Partie nichts zu verlieren und können sie ohne jeglichen Druck bestreiten, zumal sie sich im gesicherten Mittelfeld festgesetzt haben. Doch darf man gespannt sein, ob sie dem Meister in etwa Paroli bieten können.

Kreisklasse Itzgrund

Für den TV Ebern II ist im Heimspiel gegen den TSV Staffelstein II im Abstiegskampf ein Dreier praktisch Pflicht. Ein erneutes Remis wie zuletzt gegen Anadoluspor dürfte voraussichtlich zu wenig sein, um in der Liga zu bleiben. - In der Begegnung des TSG Niederfüllbach II gegen den TSVfB Krecktal geht es um rein gar nichts mehr, da beide Teams im Niemandsland der Tabelle zu Hause sind. Ein offenes Spiel ist zu erwarten.