Bad Rodach ermittelte am Wochenende seine Stadtmeister im Eisstockschießen. Acht Mannschaften hatten sich für die Endrunde qualifiziert. In zwei zuvor ausgelosten Gruppen wurden die vier Mannschaften für das Halbfinale ermittelt. Während die Mannschaften der ersten Gruppe mit Regen und somit erschwerten Bahnbedingungen kämpfen mussten, wurde das Wetter im weiteren Verlauf zunehmend besser und es stellten sich spannende Wettkämpfe ein.
In der ersten Gruppe konnten sich die "Schürzenjäger" und die "Zamgewürfelten" gegen die "Troublemaker" und "Youngstars Ottowings" durchsetzen, in der zweiten Gruppe gingen die "Outsider" und der "Fluch der Langen Berge" gegen die "Löschzwerge" und die "Häyhäs" als Sieger hervor. Im Halbfinale konnten die beiden Mannschaften aus Gruppe 1 den Sieg für sich verbuchen und somit kam es zu einem erneuten Zusammentreffen der "Zamgewürfelten" und der "Schürzenjäger", welches die "Zamgewürfelten" trotz eines Neuners der "Schürzenjäger" auf der letzten Bahn mit 13:12 ganz knapp gewannen. Die Siegerehrung nahm Erster Bürgermeister Tobias Ehrlicher vor. Örtliche Betriebe machten es möglich, dass bis zum Platz 24 zusätzlich wertvolle Sachpreise übergeben werden konnten, so die Mitteilung der Sportfreunde Grattstadt. red