Haßfurt — Den mittlerweile fünften Hilfstransport schickte der Lions-Club Haßberge nach Rumänien. Viele Hände waren gefordert, um wieder einen großen Lastwagen mit Hilfsgütern zu beladen, vor allem medizinische Hilfsmittel: vom Röntgengerät bis zum Rollator.
Seit einigen Jahren unterstützen die Lions aus dem Landkreis Haßberge das Krankenhaus in Craiova und weitere Einrichtungen in Kooperation mit den rumänischen Sozialbehörden sowie rumänischen Lions-Clubs. Mit an Bord kamen auch Hilfsgüter, die der Verein "Haßfurt hilft" gesammelt hatte.
Die Transport-Logistik organisiert für den Lions-Club Julia Fröhlich, die wieder einen kostenlosen Laster auftun konnte. Obwohl die Aktion kurzfristig lief, fand Präsident Alexander Ambros genügend Lions und Mitglieder von "Haßfurt hilft", um den 40-Tonner bis obenhin voll zu laden und auf die Reise zu schicken.

Aus ganz Franken

Die Mitarbeiter von Mitglied Uwe Hauck hatten im Sanitätshaus in Haßfurt wieder zahlreiche gebrauchte Rollstühle, Rol-latoren und Gehhilfen repariert, die in Rumänien noch längere Zeit gute Dienste tun können. Dazu kamen große Mengen gebrauchter Kleidung und Spielsachen, die Lions-Mitglieder und andere Privatleute sammelten. Die Hilfsaktion des Lions-Clubs Haßberge hat mittlerweile viele Unterstützer sowohl im Landkreis Haßberge als auch in den Lions-Clubs im gesamten fränkischen Raum.
Die gebürtige Rumänin Julia Fröhlich hat das Hilfsprojekt im Lions-Club Haßberge aufgebaut und die Kontakte zu den Lions-Freunden in Craiova hergestellt, die auch diesmal dafür sorgen, dass die Hilfsgüter vor Ort an die richtige Adresse kommen. sw