Den Jahresbetriebsplan für den Gemeindewald legte Förster Albrecht Hartung dem Gemeinderat vor.
Rückblickend erklärte er, dass wie geplant 2016 insgesamt 857 Festmeter Holz im Gemeindewald eingeschlagen wurden. Insgesamt haben 38 Selbstwerber 220 Festmeter Losholz erhalten, und weitere 18 Haushalte haben 166 Festmeter Brennholz (lang) erworben. 471 Festmeter Stammholz konnten veräußert werden. Die Gemeinde erlöste in ihrem Wald 23 000 Euro; es waren keine aufwendigen Pflegemaßnahmen nötig. Für 2017 geht der Jahresbetriebsplan von 800 Festmetern Einschlag aus, davon 550 Festmeter Stammholz und Brennholz (lang) und 250 Festmeter Losholz. 6,6 HektarWald werden durchgepflegt.
Albrecht Hartung erläuterte, dass der Holzeinschlag in Oberaurach eigentlich immer waldbauliche Maßnahme, keine Ernte sei. Durch den Einschlag werde der Wald gepflegt und verjüngt. Außerdem biete sich die Möglichkeit, Nachpflanzungen vorzunehmen und neue Waldbestände zu begründen.


Douglasien sollen wachsen

Unter anderem plant er die Pflanzung von Douglasien. 2700 Pflanzen scheinen zunächst eine hohe Zahl, doch erläuterte er auf Nachfrage aus dem Gremium, dass daraus nur etwa 150 Bäume zu erwarten seien - trotz Baumschutz. Ziel sei es, den seit Jahren rapide abnehmenden Nadelholzanteil im Wald wieder leicht zu erhöhen; die Douglasie habe er gewählt, weil sie unter Forstfachleuten als besser gewappnet für den Klimawandel gilt. Kiefer und Fichte, "die ja Gastbaumarten bei uns sind und aus wirtschaftlichen Gründen hier angepflanzt wurden", hätten zunehmend Probleme mit der Trockenheit, ebenso die Lärche.
Dem Jahresbetriebsplan 2017 stimmten die Oberauracher Gemeinderatsmitglieder zu. Zusätzlich beauftragten sie Albrecht Hartung zu erfassen, wie Oberaurach das Trittsteinkonzept des Forstbetriebs Ebrach auch im Gemeindewald umsetzen kann oder schon umgesetzt hat. Im Gemeindewald findet sich eine große Anzahl an Biotopbäumen und bestimmte Waldflächen sind ungenutzt. Im Frühjahr 2017 soll ein Waldbegang stattfinden, bei dem dieses Thema behandelt wird. sw