Über die zur Sitzung des Bau-, Umwelt-, Energie-, Landschafts- und Forstausschusses eingereichten Bauvoranfragen und Bauanträge entschieden die Marktgemeinderäte schnell und befürworteten diese; lediglich bei einem Bauantrag müsse zunächst die rechtliche Stellungnahme der Baugenehmigungsbehörde im Landratsamt abgewartet werden, da das Bauvorhaben in einigen Punkten von den Festsetzungen des Bebauungsplans befreit werden soll. Auch der Umwandlung von Gewerberaum in Wohnraum im Erdgeschoss eines Hauses in Eggolsheim stimmten die Marktgemeinderäte zu.
Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) gab die Projekttermine für den geplanten Ausbau des Wirt-schaftswegs zwischen Buttenheim und Unterstürmig bekannt. Der Geh-, Rad- und Wirtschaftsweg als Lückenschluss soll Ende 2017 fertig ausgebaut sein: "An uns werden rund 50 000 Euro hängenbleiben", schätzt Schwarzmann den finanziellen Aufwand dieser Maßnahme für Eggolsheim ein.
Östlich des Lindnergebäudes soll eine Wendeschleife errichtet werden, ebenso ist ein Park&Ride- sowie ein Bike&Ride-Platz geplant. Damit von diesen aus die Gleise besser erreicht werden können, schlug Schwarzmann den Bau von zwei zusätzlichen Treppen vor: "Ich meine, dass wir uns das leisten sollten", immerhin gelte es, die Attraktivität von Eggolsheim zu erhalten.
Die Baumschule Schmidtlein aus Effeltrich erhielt anschließend von den Marktgemeinderäten den Auftrag, die Pflanzarbeiten entlang der Ortsdurchfahrt in Weigelshofen zu übernehmen. Sie hatte mit 24 723 Euro das günstigste Angebot unterbreitet, das sogar unter den von der Planerin Sonja Pelz-Lindner veranschlagten 31 440 Euro blieb.