"Dass wir die zeitlichen Güter so nutzen, dass wir die ewigen nicht verlieren!" Diesen Wunsch bettete Pfarrer Thomas Klemm in die Segensfeier für den nach Umzug wiedereröffneten Weltladen in Eltmann ein. Seit 22 Jahren trägt die Kolpingsfamilie den Weltladen, der jetzt in der Passage zwischen dem Marktplatz und dem Stei-nertsplatz zu finden ist. Bürgermeister Michael Ziegler (CSU) gratulierte zum neuen Laden.
"Der Weltladen ist kein normales Geschäft, sondern etwas ganz besonderes. Hier arbeiten Menschen in ihrer Freizeit, weil es ihnen ein Herzensanliegen ist, die Welt ein bisschen besser zu machen", sagte Ziegler. Er habe höchsten Respekt vor dieser Arbeit und die Stadt habe sich als Hausbesitzer auch um angemessene Unterstützung bemüht.
Elisabeth Förtsch dankte als Leiterin des Weltladen-Teams allen, die bei der Renovierung des Ladengeschäfts und beim Umzug mithalfen, und den örtlichen Handwerkern, die die Aufträge kurzfristig annahmen.


Mehr als Kaffee

Der Umzug wurde nötig, weil das Haus in der Kleinhenzstraße, in dem der Weltladen seit 1997 Jahre eingemietet war, nun zum Verkauf steht. Von der Passage erhofft sich das WeltladenTeam ein bisschen mehr Laufkundschaft. In drei Schaufenstern zur stark frequentierten Passage kann es sein Sortiment präsentieren, das weit über fair gehandelten Kaffee, Tee und Schokolade hinausreicht. Hier gibt es auch viele Geschenk-ideen, Nützliches und Dekoratives. Alles mit der Garantie, dass auch der Produzent einen fairen Preis bekommen hat, wie Pfarrer Thomas Klemm betonte. Und wenn gewünscht, können die ehrenamtlichen Verkäuferinnen auch von den Produzenten und den feilgebotenen Waren erzählen.
Viel Erfolg im neuen Domizil wünschte auch der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Eltmann, Klaus Förtsch, dem Team. 22 Jahre lang, und hoffentlich auch noch viele Jahre länger, den einen Eine-Welt-Laden in einer Kleinstadt wie Eltmann zu betreiben, sei ein hoher Aufwand, aber alle Beteiligten könnten auch stolz darauf sein, sagte er.
14 Ehrenamtliche betreiben den Weltladen, der am neuen Standort jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr und am Freitag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr geöffnet ist. sw