Das kleine Küken kann es nicht glauben - warum nur will seine Karotte nicht wachsen und warum kann man keine Sterne vom Himmel pflücken? Zum Glück gibt es die Großtante, die Gelassenheit und Zufriedenheit lehrt! Über 40 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren saßen im Halbkreis vor dem Adelsdorfer Gemeindeoberhaupt Karsten Fischkal (FW) und hörten ihm aufmerksam zu. Er beteiligt sich schon seit Beginn seiner Amtszeit am bundesweiten Vorlesetag. In mehreren Etappen wird die Geschichte vom kleinen Küken in allen sechs Kindertagesstätten in Adelsdorf, Aisch und Neuhaus vorgelesen.
"Jetzt bin ich hier - was soll ich tun?", fragte er nach der Begrüßung in die Runde. "Vorlesen", lautete die einstimmige Antwort der Kleinen. Und das ließ sich der Bürgermeister nicht zweimal sagen. "Wenn ich zu schnell lese oder ihr irgendetwas nicht versteht, müsst ihr sofort ,Stopp‘ rufen", sagte er. Am Ende wurden den Kindern noch Fragen zum Buch gestellt, welche alle souverän beantwortet wurden.
Was gibt es Schöneres, als in die begeisterten Augen von Kindern zu sehen, die aufmerksam und konzentriert zuhören? Und weil alle so toll mitgemacht haben, gab es am Ende Buchstabenkekse für alle. red