Die 7. Schlossgarten-Festspiele in "Herrmann's Romantik Posthotel" in Wirsberg finden am Freitag und Samstag, 17. und 18. Juni, statt. Männlich chaotisch, fränkisch charmant und stimmlich famos geht es mit Martin Rassau (Comödie Fürth), Bernhard Ottinger, den Gebrüdern Sing (a capella) und Andreas Rüsing (Klavier) zu. Das unterhaltsame Programm, zu dem auch Aperitiv, Fingerfood und Drei-Gänge-Menü gehören, beginnt jeweils um 18 Uhr.
Ein lauer Sommertag und der fünffache Vater bereitet unter der tatkräftigen Mithilfe seines Bruders die Familienfeier vor. Während beide über die guten, alten Zeiten plaudern, sind seine Kinder allerdings mit ganz anderen Dingen beschäftigt: der überzeugte Vegetarier muss sich dauernd vieler Vorwürfe erwehren, der Nächste hängt nur noch am Handy, der Jüngste leidet qualvoll am Trennungsschmerz und der Anständigste tut alles, was ihm seine Frau aufgetragen hat. Doch vor allem brauchen sie an einem Sonntag noch eines: das besondere Geschenk für Mutti! So geht es drunter und drüber im heimischen Garten von verbrannten Bratwürsten, nervendem Nudelsalat über Selbstgebasteltes, explodierendem Grill bis hin zu verlassenen Männern und glücklichen Singles.
Gewürzt mit berühmten Operettenohrwürmern, wie zum Beispiel "Schenkt man sich Rosen in Tirol" (Vogelhändler), der "Weibermarsch" (Lustige Witwe), dem flotten "Can-Can" (Orpheus in der Unterwelt) und dem charmanten "Mein Liebeslied muss ein Walzer sein" (Weisses Rössel) endet das Ganze in der einmaligen "Grillorette" mit einem Potpourri aus Johann Strauss' Meisterwerk "Die Fledermaus". red