Was bleibt nach der Landesgartenschau? Der bekannte Bayreuther Karikaturist Matthias Ose hat sich so seine eigenen Gedanken zum Thema gemacht - und einen liebevoll und detailreich gestalteten Geländeplan gezeichnet, der den Gartenschaupark nach dem Ende der Ausstellung zeigt.
Das Unternehmen sigikid aus Mistelbach bietet den Geländeplan nun auch als Puzzle an.
Der Geländeplan von Matthias Ose ist bei der Landesgartenschau auch auf einer großen Schautafel zu sehen.
Die Tafel steht direkt auf dem Hochwasserdamm neben dem großen Betonwehr und dient als Ausgangs- und Informationspunkt für den an dieser Stelle beginnenden Rot-Main-Auen-Weg.
Der von der Neudrossenfelderin Karla Fohrbeck initiierte Kultur- und Wanderweg verbindet die Stadt mit dem Landkreis Bayreuth und ist über 20 Kilometer lang. red