"Unter den zahlreichen Denkmälern verleihen die Tierdarstellungen dem Gesamtkunstwerk Bamberg eine ganz besondere Lebendigkeit", schreibt Tatjana Jakob im Vorwort ihres gerade in der "edition hübscher" erschienen Buches "Das tierische Bamberg im Lichte der Stadtgeschichte" (ISBN 978-3-924983-55-0). Die Bamberger Stadtführerin und Schlossführerin im Schloss Weissenstein (Pommersfelden) beleuchtet darin allerlei "tierischen Aspekte" der Bamberger Geschichte.
Das Panorama, das die Autorin entwirft, reicht dabei von Tierdarstellungen auf Bamberger Brunnen, Gebäuden und Kirchen über die Tiersammlung im Naturkundemuseum bis hin zu Fabel- und Fantasiegestalten wie dem Kater Murr und dem Hund Berganza von E.T.A. Hoffmann. "Die dargestellten Tiere und Fabelwesen verwandeln die Stadt beinahe in einen steinernen Tiergarten", schreibt die Autorin und liefert anschließend in Wort und Bild den Beweis.
Bürgermeister Christian Lange (CSU) zeigte sich bei der Buchpräsentation im Rathaus Maxplatz beeindruckt von der fundierten und kenntnisreichen Darstellung. "Tatjana Jakob beleuchtet viele auch mir bislang nicht bekannte Details der Stadtgeschichte", sagte er. "Die zahlreichen Abbildungen machen das Buch zu einer rundherum gelungenen Sache." Die Bilder stammen von dem Stegauracher Fotografen Gerhard Albert und wurden extra für das Buch angefertigt. Lange dankte ferner Verleger Michael Genniges für sein unternehmerisches Engagement. red