Marktleugast — Im Mittelpunkt der ökumenischen Kinderbibeltage im Martinsheim stand "Der geheimnisvolle Dritte" . Dabei gingen die Kinder zusammen mit Detektiv Pfeife, gespielt von Oswald Purucker, auf den Spuren der Jesusleute von Emmaus. Pfarrer Pater Alard übernahm nicht nur die Moderation, sondern umrahmte das Programm auch mit seiner Gitarre.
Von der ersten Minute an verfolgten die Kinder gespannt die Geschichte der Männer, die sich auf den Weg nach Emmaus machten und unterwegs den geheimnisvollen Dritten trafen. Detektiv Pfeife, der im Auftrag des Statthalters Pontius Pilatus hinter allem eine Verschwörung vermutete, kam aber gerade dann zu spät, als sich das Geheimnis des unbekannten dritten Mannes löste. Von den Kindern musste er erfahren, dass Jesus der unbekannte Dritte war. Unbegreiflich für Pfeife war, dass die Jesusleute nun fröhlich und glücklich waren, obwohl Jesus nicht mehr da war, denn er war auferstanden. Bei den vielen Geschichten und Spielen rund um das Ostergeschehen stimmten die Kinder das Lied "Seine Liebe endet nie" an, das diese auch bei der Abschlussandacht, quasi als ökumenischer Kinderchor, sangen. red