von unserer Mitarbeiterin 
katharina müller-sanke

Thurnau — Für Dekanin Martina Beck war es am Dienstag die erste Dekanatssynode im Dekanat Thurnau. Sie dankte für die herzliche Aufnahme an der neuen Wirkungsstätte und unterstrich die Bedeutung einer guten Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden innerhalb des Dekanats. Das Miteinander soll durch mehrere Säulen weiter gestärkt werden. Ein Fokus soll der"dekanatsweite Gottesdienste" sein. Beispielhaft nannte sie den Himmelfahrtsgottesdienst in Zultenberg, den meditativen Abendspaziergang der Dekanatsfrauen und einige weitere. In Zukunft soll mit einem Reformationsgottesdienst am 31. Oktober - jedes Jahr in einer anderen Gemeinde - noch ein weiterer Termin dazukommen. Zum Auftakt in gut einer Woche wird er in der Kilianskirche in Kasendorf gefeiert. Der Gottesdienst für alle Altersgruppen beginnt um 18.30 Uhr.
In ihren Berichten haben alle Kirchengemeinden im Dekanat Rechenschaft über ihre Arbeit abgelegt. So hat die Gemeinde Buchau beispielsweise mit dem Friedhof den 2. Platz beim Friedhofswettbewerb des Landkreises Kulmbach gewonnen. In Weismain ist die Tradition der ökumenischen Kinderbibeltage wieder aufgenommen worden. In Krögelstein ist das 60-jährige Jubiläum des Jugendheimes im Rahmen eines Gemeindefestes gefeiert worden. In Wonsees freut man sich über einen neuen kirchlichen Internetauftritt und in Kasendorf über den baldigen Abschluss der Kindergartensanierung. In Limmersdorf hat sich die Kirchenband "Astrein" etabliert. In Langenstadt stehen umfangreiche Fenstererneuerungen im Pfarrhaus an, in Hutschdorf sind es Maßnahmen am Friedhof, der Leichenhalle und den dortigen Bäumen, die die Gemeinde noch vor sich haben. Die Kirchengemeinde Berndorf berichtet von ihrem Gemeindefest anlässlich des 25. Geburtstages des Gemeindehauses. In den Kirchengemeinden Azendorf und Peesten zieht mit Pfarrer Müller ein neuer Geist liche ins Pfarrhaus ein.
Kantorin Evamaria Peter berichtet über ihre vielfältigen Tätigkeiten. Sie ist zu 30 Prozent im Dekanat Thurnau und zu 70 Prozent im Dekanat Bad Berneck beschäftigt. In Thurnau leitet sie unter anderem verschiedene Chöre und unterrichtet Orgelschüler.
Erfreut zeigte sich Beck darüber, dass derzeit alle Pfarrstellen im Dekanat Thurnau besetzt sind. Nach Wonsees kam im Juni Christian Pohl, Michael Müller ist seit Oktober in Azendorf und Peesten tätig. In den Kirchengemeinden Buchau und Weismain ist seit März Vikar Andreas Gebelein eingesetzt.