Zeil — Firmlinge haben das begehbare Labyrinth am Zeiler Käppele aufgemöbelt. Die Jugendlichen haben sich an die Arbeit gemacht und das Labyrinth an der Bergkapelle hergerichtet, wie die Pfarreiengemeinschaft mitteilte.
So wurden das Gras gemäht, die Wege verschönert und der Zaun erweitert. Neue Texte wurden auf die Ziegel geschrieben. So strahlte das Labyrinth am Ende wieder in voller Pracht. Allerdings mussten die jungen Leute feststellen, dass Unbekannte zum Teil die Ziegel kaputt gemacht hatten.
Die Pfarreiengemeinschaft lädt die Besucher am Käppele ein, sich das Labyrinth anzuschauen. Firmgruppen haben sich bereits in früheren Jahren um das Areal gekümmert. red