Birkach — Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde die Kirchweih gefeiert. Am Freitagabend boten die Musiker von "Steifff" die richtige Unterhaltung für die Junggebliebenen. Am Samstag hievten die starken Männer der Feuerwehr mithilfe von neuen Alustangen den Kerwasbaam in die Senkrechte.
Beim Kesselfleischessen unterhielten die Birkacher Musikanten ihr Publikum wieder vorzüglich. Dem Festgottesdienst mit Prozession am Sonntagmorgen, von Pfarrer Reinhold Braun zelebriert, schloss sich ein Frühschoppen an. Das Fußballspiel am Nachmittag von "Black Jack" gegen die "Rasselbande" sah letztere als 2:0-Sieger.
Den Höhepunkt der Kirchweihgaudi setzte mal wieder der Stammtisch "Hütt'n" mit dem beliebten Fischerstechen am Kirchweihmontag. Bei 30 Grad Celsius war am Abend alles auf den Beinen, um das Spektakel auf dem Dorfweiher mit zu erleben. Zwölf gestandene Männer, zwei Buben und vier Damen duellierten sich auf dem Wasser. Wer zuerst die Bekanntschaft mit dem kühlen Nass machte und vom Gegner vom Balken gestoßen wurde, musste ausscheiden. Schon beim Einzug der "Gladiatoren" brandete Beifall auf, und die Auslosung hatte es in sich. Wird der Vorjahressieger seinen Titel verteidigen können? Kann ein Birkacher mal wieder gewinnen? Alles Fragen, die sich in den Gesprächen auftaten.


Zwei Wiederholungen

Moderator Thomas Waidhas kommentierte die Kämpfe und musste zur Freude der über 200 Zuschauer zwei Kämpfe wiederholen lassen, da beide Matches gleichzeitig endeten. Doch die Kontrahenten freuten sich über die willkommene Abkühlung im Weiher. Das Publikum feuerte alle Recken an und spendete den Siegern viel Beifall. Die Damenkonkurrenz entschied Nina Hartmann nach zähem Kampf für sich gegen "Oxana". Den dritten Platz belegte Victoria Allstadt. Sehr beklatscht wurden auch die Jüngsten bei ihrem beherzten Aufeinandertreffen, das Henry Hartmann gegen Eric Jacke gewann. Mit Spannung erwarteten die Besucher dann die Finalkämpfe der Herren. Hier setzte sich gekonnt am Ende der Matador des Vorjahres, Thomas Spindler aus dem benachbarten Speiersberg, gegen den Oberbrunner Stefan Zahner durch. Dritter wurde mit Heinrich Hagel ein weiterer Oberbrunner.
Bei angenehmen Temperaturen und stimmungsvoller musikalischer Unterhaltung mit Peter Hoffmann feierten die Birkacher und die vielen Gästen einen entspannten Montagabend.