Die Schulmannschaft der Wettkampfklasse WK III (Jahrgang 2002 und jünger) des Alexandrinums erzielte beim Kletter-Landesfinale in Rosenheim einen sehr erfreulichen sechsten Platz.
Im Vorfeld wurden auf Stadtebene bereits die Mannschaften vom Ernestinum und Casimirianum bezwungen und auch die starke Konkurrenz aus Bayreuth, Kulmbach und Hof stellte im Oberfrankenfinale kein Hindernis für die junge Klettergarde vom Alexandrinum dar. So sicherte man sich erstmals den oberfränkischen Titel, was die Qualifikation für das Landesfinale bedeutete.
In Rosenheim mussten die vier Alex-Kletterer in drei Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade ihr Können unter Beweis stellen. Alle Alex-Kletterer meisterten souverän ihre Einstiegsroute und durften ihr Können in der Qualifikationsroute im Vorstieg demonstrieren. Aber diese Route war für einige Teilnehmer noch zu schwierig, was aber nicht weiter verwunderlich war, da einige Alex-Schüler erst seit diesem Schuljahr klettern und das ausschließlich in der Schule und nicht etwa in einer der Leistungsgruppen der DAV-Sektionen.
Umso erfreulicher die erzielte Punktzahl, die den sechsten Platz unter Bayerns Kletterern bedeutete. le