Weidmes — Die Feier des 125-jährigen Bestehens am 19. und 20. Juli stand im Vordergrund der Generalversammlung der Feuerwehr Weidmes im Schulungsraum. Vorsitzender und Kommandant Christian Fittner freute sich, dass Grafengehaigs Bürgermeister Werner Burger die Schirmherrschaft übernommen hat.
Der Samstag beginnt um 14 Uhr mit einer großen Funkübung. Anschließend ist Festbetrieb, ab 20 Uhr geht der Ehrenabend über die Bühne. Das Gedenken am Ehrenmal ist für den Sonntag um 9.30 Uhr vorgesehen. Um 10 Uhr wird zum "Berg- und Tal"-Gottesdienst eingeladen. Der Festbetrieb rundet ab 12 Uhr den zweiten Jubiläumstag ab.
Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte Fittner mit 51 Personen - 13 Aktive, elf Ehren- und 27 fördernde Mitglieder.
Kassierer Armin Schneider vermeldete ein schönes Plus, die Wehr verfüge über ein gutes Finanzpolster.
In seiner Eigenschaft als Kommandant musste Fittner keinen Ernstfall vermelden. Neben drei Unterrichtsabenden fanden sieben örtliche Übungen statt. Drei Aktive nahmen am Maschinisten- und Sprechfunkerlehrgang teil. Mit den Leistungen der Aktiven im zurückliegenden Jahr zeigte sich Fittner zufrieden.Er bedankte sich mit den Worten: "Hier bei uns wird noch Zusammenhalt und Kameradschaft praktiziert." Ein Lob zollte der Kommandant der Marktgemeinde Grafengehaig für die gute Unterstützung der sechs Ortswehren.
Bei den Neuwahlen wurden Kassierer Armin Schneider und Schriftführerin Carola Fittner in ihren Ämtern bestätigt.
Bürgermeister Werner Burger versicherte, gerne die Schirmherrschaft über das Jubiläumsfest übernommen zu haben. Leider müsse die Gemeinde weiterhin sparen, doch werde die Weidmeser Wehr Überjacken bekommen, die Yves Wächter besorgt habe.
Der Bürgermeister gab noch bekannt, dass die Feuerwehr Eppenreuth in der Frankenwaldhalle Grafengehaig den Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Kulmbach ausrichten wird. Klaus-Peter Wulf