Nach dem Auftaktsieg in Steinwiesen trumpften die Tennis-Damen des TC Marktrodach nun gegen den Baur SV Burgkunstadt auf. Damit belegen sie den ersten Platz in der Bezirksklasse 1.

TC Marktrodach -
Baur SV Burgkunstadt 18:3

Katharina Steger musste den ersten Satz klar abgeben. Im zweiten steigerte sie sich und behielt im Tiebreak die Oberhand. Im Match-Tiebreak ließ sie sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Keine Probleme hatten Christina Wirth und Angelika Klinger, die ihre Kontrahentinnen regelrecht an die Wand spielten.
Im Spitzenspiel verlor Julia Wirth den ersten Satz. Im zweiten Durchgang wies sie Svenja Schütz in die Schranken, und im Match-Tiebreak behielt sie in der Verlängerung die Nerven (13:11). Angela Leipold und Angelika Klinger warteten mit unangefochtenen Siegen auf und erhöhten auf 12:0, womit die gesamte Begegnung bereits in trockene Tücher gebracht war. So war die Niederlage eines Doppels nur eine Ergebniskosmetik.
Einzel: J. Wirth - Schütz 3:6, 6:2, 13:11, Steger - Wimmer 2:6, 7:5, 10:6 Leipold - Karnoll 6:1, 6:3; Ch. Wirth - Schmidt 6:0, 6:0; Kirstein - Müller 6:0, 6:0; Klinger - Reuther 6:0, 6:1. - Doppel: Wirth/Wirth - Schütz/ Wimmer 4:6, 5:7; Steger/Leipold - Schmidt/Müller 6:1, 6:0; Kirstein/Klinger - Karnoll/ Reuther 6:0, 6:0. hf