Ein erstes Ausrufezeichen setzte die DJK Oberschwappach und gewann das Schlagerspiel der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 bei den Spfr. Steinbach mit 2:1. Auch Aufsteiger SC Trossenfurt-Tretzendorf (1:4 gegen den SC Geusfeld) ging zu Hause leer aus. In einem Steigerwaldderby trennten sich der SV Fatschenbrunn und der RSV Unterschleichach 2:2. Mit 3:2 nahm die DJK Fürnbach/Dankenfeld beim FC Sand III die Punkte mit, der VfR Hermannsberg-Breitbrunn musste dem TSV Kirchaich beim 0:2 den Erfolg überlassen.

Spfr. Steinbach -
DJK Oberschwappach 1:2

Gleich im ersten Spiel trafen die beiden Titelanwärter aufeinander. Oberschwappach ging durch Klug (16.) mit 1:0 nach vorne. Davon erholte sich Steinbach in der ersten Halbzeit nicht mehr, und so ging es mit dem Ergebnis auch in die Kabinen. Nach dem Wechsel drückte dann Steinbach aufs Tempo, doch ein Konter von Merkel brachte in der 59. Minute das 0:2. Nun musste Steinbach alles nach vorne werfen und wurde auch in der 69. Minute mit dem 1:2 durch Imhof belohnt, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.
FC Sand III -
DJK Fürnbach 2:3

Zwei Freistöße bestimmten den Spielverlauf in der ersten Hälfte: Döllner netzte aus 20 Metern zur Führung für die DJK ein (13.), J. Klauer schoss seinen flachen Freistoß an der Mauer vorbei zum 1:1 ein (44.). In der zweiten Hälfte schaffte Schenk die erneute Führung abermals nach einem Freistoß für Fürnbach (49.), Hoppert erhöhte auf 1:3 (80.). Das 2:3 durch Buhlheller mit einem wuchtigen Distanzschuss (87.) kam zu spät.

SC Trossenfurt-Tretzendorf -
SC Geusfeld 1:4

Trotz zahlreicher Großchancen musste sich der Aufsteiger geschlagen geben. Besser funktionierte es auf der anderen Seite, als Körber trocken zum 1:0 für Geusfeld abzog (11.). In der zweiten Hälfte erhöhte Körber nach einem Trossenfurter Fehler im Alleingang auf 0:2 (48.), Müller besorgte das 0:3 per Handelfmeter (59.). Albert scheiterte für die Gastgeber dann vom Punkt (68.). Spielertrainer Loeper verkürzte dann zwar noch auf 1:3 (71.), doch Müller nutzte einen Konter zum 1:4 (90.).
VfR Hermannsberg-Breitbr. -
TSV Kirchaich 0:2

Stark von der Taktik geprägt war die erste Spielhälfte. Der TSV ließ seinen Gegner kommen und nutzte dann einen Ballverlust unmittelbar vor dem Pausenpfiff eiskalt durch Thomann zum 0:1. Nach dem Wechsel versuchte es der VfR vermehrt über die Flügel, doch im Strafraum wurde es kaum gefährlich. Statt dessen fiel das 0:2. Bei einem Konter foulte Torwart Strätz den Gästestürmer, TSV-Spielertrainer Kaiser verwandelte den Elfmeter (79.).
SV Fatschenbrunn -
RSV Unterschleichach 2:2

Dieses Derby verlief spannend und kampfbetont. Das 0:1 durch Edwards (39.) glich Schütz nur zwei Minuten später aus. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Schmitt die erneute Führung für den RSV mit einem schönen Drehschuss. Aber in der 59. Minute stellte Schlund bereits den erneuten Ausgleich her, bei dem es bis zum Abpfiff blieb. sp/fge