Interessante Einblicke in die Landespolitik konnte eine Reisegruppe aus dem Landkreis Haßberge bei einer Besucherfahrt in den Baye-rischen Landtag nach München erhalten. CSU-Landtagsabgeordneter Steffen Vogel aus Theres, der rund 50 Gäste, darunter Kommunalpolitiker aus Augsfeld, Hofheim und Bundorf sowie die Jagdhornbläsergruppe Hofheim eingeladen hatte, empfing die Reisegruppe im Maximilianeum in München.
Dort nahmen die Besucher an einer Führung durch den Landtag teil und durften einen Blick in historische Räume, wie den ehemaligen Senatssaal oder das Zimmer des Ältestenrates, werfen.


Auf Abgeordnetenplätzen

Im Plenarsaal, in dem der Landtag seine Sitzungen abhält, konnten die Teilnehmer Landtagsluft schnuppern, da alle auf den Sitzen der Abgeordneten und der Regierung Platz nehmen durften.
Vogel gab schließlich noch einen Einblick in die Arbeit des Landtages und schilderte den Verlauf einer Sitzungswoche. So wurden dann unter anderem auch aktuelle Fragen und Anliegen zu Themen wie dritter Nationalpark, Stromtrassenbau und medizinische Versorgung im Landkreis Haßberge sowie Strukturreformen bezüglich der Haßbergkliniken von den Teilnehmern gestellt, die MdL Vogel gekonnt zu beantworten wusste.


Der Finanzminister live

Als besondere Überraschung konnte Vogel noch den Baye-
rischen Finanz- und Heimatminister Markus Söder in den Plenarsaal zuladen, der auch nach einem Grußwort für ein gemeinsames Gruppenfoto zur Verfügung stand.
Im Anschluss an den Landtagsbesuch stand eine Führung in den Filmstudios des Baye-
rischen Rundfunks in Unterföhring auf dem Programm, bei welcher die Besucher durch die Produktionsstätten und Gebäude geführt wurden und einen Einblick in die Fernseharbeit des BR erhalten konnten. Nach einer Einkehr im Münchner Löwenbräukeller machte sich die Gruppe wieder auf in Richtung Heimat. red