Zum Saisonabschluss leisteten sich die Herren der TS Kronach in der Oberfrankenliga eine nicht einkalkulierte 5:9-Niederlage gegen Absteiger SV Mistelgau. Damit geht für die TSK-Herren eine durchwachsende Serie zu Ende.

TS Kronach -
SV Mistelgau 5:9

Die Heimpleite hatten die Kronacher vor allem dem Umstand zuzuschreiben, dass sie gleich sechs der acht Entscheidungssätze abgeben mussten. So konnte bereits zum Auftakt das Doppel Teille/A. Rauscher den 2:1-Vorsprung nicht ins Ziel bringen (6:11, 11:8, 11:3, 8:11, 9:11). Da nur Y. Rauscher/Bittruf gewannen und die ersten drei Einzel verloren wurden, standen die Kronacher beim Stand von 1:5 mit dem Rücken zur Wand.
Yannick Rauscher und Michael Bittruf verkürzten zwar, doch prompt folgen zwei weitere Niederlagen (3:7). Da Andre Rauscher und Andreas Eichner nichts anbrennen ließen, schien doch noch etwas Zählbares erreichbar zu sein. Doch der zuvor erfolgreiche Y. Rauscher und auch Bittruf hatten im fünften Satz das Nachsehen, sodass die Niederlage besiegelt war.
Ergebnisse: Teille/A. Rauscher - Wendl/Fischer 2:3, Eichner/ Gehring - Szilagyi/Krug 0:3, Y. Rauscher/Bittruf - Deinert/ Zapf 3:1, Teille - Szilagyi 2:3, A. Rauscher - Wendl 0:3, Eichner - Deinert 2:3, Y. Rauscher - Krug 3:1, Bittruf - Fischer 3:2, Gehring - Zapf 1:3, Teille - Wendl 2:3, Rauscher - Szilagyi 3:2, Eichner - Krug 3:0, Y. Rauscher - Deinert 2:3, Bittruf - Zapf 2:3.


Rückblick

Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Landesliga hatte sich die TS Kronach sicherlich etwas mehr erwartet als ein leicht positives Punktverhältnis (19:17). Dass dabei noch der vierte Platz zu Buche stand, lag daran, dass der punktgleiche TTC Hof gegen Schlusslicht Creussen über ein 8:8 nicht hinauskam. Nicht gerade rosig war die Vorrunde verlaufen (vier Siege, fünf Niederlagen). Mit 11:7 Punkten wurde in der Rückrunde eine Steigerung erreicht.
Der Blick auf die Einzelresultate zeigt, dass Spitzenspieler Christoph Teille (23:13), der in der Rückrunde auf Position 3 zurück gestufte Andras Eichner (20:16) und im hinteren Paarkreuz Mannschaftsführer Michael Bittruf (18:10) im Plus lagen. Knapp an einer positiven Bilanz schrammte Andre Rauscher vorbei, der in der Vorrunde in der "Mitte" positiv dastand (9:6), dann im ersten Paarkreuz 7:11 Punkte verzeichnete. Nicht so ideal lief es für Yannick Rauscher (11:19), wobei dieser mit fünf 2:3-Niederlagen ein besseres Abschneiden verpasste.
Der wieder in die 1. Mannschaft aufgerückte Michael Gehring verzeichnete acht Einzelsiege und 15 Niederlagen. Teille war übrigens viertbester der 99 eingesetzten Spieler in der Oberfrankenliga. In den Doppeln gab es folgende Resultate: A. Rauscher/Teille 16:5, Bittruf/Y. Rauscher 6:3, Bittruf/Gehring 4:5, Eichner/ Gehring 2:7, Eichner/Y. Rauscher 0:9.
Die TS Kronach war das einzige Team, das stets auf das Stammsextett zurückgreifen konnte. Die meisten Akteure (15) setzte der TTC Creußen II ein. In dieser Serie war die TS Kronach der einzige Oberfrankenligist aus dem Landkreis. Da der TSV Windheim nach seinem Aufstieg in die Landesliga sofort wieder absteigt, kommt es in der kommenden Saison wieder zu einem Kreisderby. hf