Bad Kissingen — Über 300 Menschen mit Behinderung nutzen die Offenen Hilfen des Landkreises Bad Kissingen. Mit ihren Fahrdiensten kommen viele von ihnen zu Ausflügen, zu Festen, Sport-, Musik- oder Bildungsveranstaltungen. Die Lebenshilfe für geistig Behinderte Bad Kissingen hat nun einen neuen Kleinbus bekommen, der Menschen mit Behinderung vor allem auf dem Land mobiler macht. Nachdem einer ihrer eigenen Busse altersbedingt ausgefallen war, mussten die Offenen Hilfen für größere Veranstaltungen bislang Fahrzeuge mieten. So mussten die Teilnehmenden mehr für eine Fahrt zahlen. Jetzt ist die Fahrzeugflotte wieder größer. Mit dem neuen Kleinbus sind neben Freizeitausflügen nun auch Ferienfahrten geplant.
Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung eines Ford Transit Kombi FT 330 L2 Trend für die Offenen Hilfen der Lebenshilfe für geistig Behinderte Bad Kissingen e.V. mit 28 600 Euro. Möglich machen dies etwa 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion-Mensch-Lotterie beteiligen. red