Ganz vorne in Sachen Schulsport präsentierte sich auch in diesem Jahr das Gymnasium Burgkunstadt, das zwei dritte Plätze auf Landesebene in den Sportarten Badminton und Mountainbike erreichte. Hierfür wurden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Betreuer beim Arbeitskreis "Sport in Schul und Verein" besonders geehrt.
Eine Fortsetzungsgeschichte in Sachen Schulsporterfolge ist das alljährliche Abschneiden des Burgkunstadter Gymnasiums im Badminton. Ohne einen Podestplatz geht es praktisch nie und so gab es auch heuer Rang 3 für ein Team von Sportlehrerin Lydia Münch. In der Besetzung Johannes Braun, Marius Klimke, Paul Wagner, Moritz Mertinke, Vanessa Weber, Vanessa Jerrentrup und Ronja Bamnkmann wurde man in der Altersklasse J/M III Zweiter bei der "Nordbayerischen" und damit dritter bayerischer Meister.
Auch in der Sportart Mountainbike darf sich das Burgkunstadter Gymnasium inzwischen Stützpunktschule nennen, was unter anderem eine besonders intensive Förderung dieser Disziplin zur Folge hat. Unter der Leitung von Sportlehrer Alexander Krebs erreichten Jonah und Jannis Trinkwalter, Marcel Gäbelein, Sebastian Metzner, Paul Wagner und Leon Kern ebenfalls Platz 3 beim Landesfinale in der Altersklasse J III.
Walter Partheymüller und Vorstandsmitglied Roland Vogel von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels sowie die AK-Vorsitzende Lydia Münch und AK-Geschäftsführer Roland Löffler überreichten die Sieger-T-Shirts sowie einen Geldpreis an die erfolgreichen Mannschaften. cv