Die Bürgermeister aus der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Hofheim haben die Patienten des Hofheimer Krankenhauses aufgesucht. "Es ist ein schöner christlicher Brauch, die Kranken zu Weihnachten zu besuchen und ihnen frohe Weihnachten und baldige Genesung zu wünschen. Ich freue mich, dass die Bürgermeister der Umgebung sich dem verpflichtet fühlen", sagte die Belegärztin der Haßberg-Kliniken, Haus Hofheim, Dr. Sabine Leucht, zu den Politikern auf dem Stationsflur. Die Bürgermeister gingen daraufhin von Bett zu Bett und fanden für jeden ein persönliches Wort und gute Wünsche, wie die Haßberg-Kiniken mitteilten. Schnell entspannen sich kleine Gespräche. Die Bürgermeister waren sich einig, dass sie auch im nächsten Jahr wiederkommen wollen.
Am Rundgang in Hofheim wirkten mit: Elisabeth Röhner (stellvertretende Pflegedienstleitung), Bürgermeister Günter Pfeiffer (Ermershausen), Sabine Leucht (Internistin), Bürgermeister Bernd Fischer (Riedbach), Stephan Kolck (Vorstandsvorsitzender des Kommunalunternehmens Haßberg-Kliniken), Bürgermeister Dieter Möhring (Aidhausen), Bürgermeister Hubert Endres (Bundorf), Dritte Bürgermeisterin Julitta Ott (Hofheim) und Jürgen Sieber als stellvertretender Vorsitzender des Krankenhausfördervereins in Hofheim. red