Ahorn — Beim Festabend zum 40. Partnerschaftsjubiläum der Marktgemeinde Irdning-Donnersbachtal mit der Gemeinde Ahorn wurde Bürgermeister Martin Finzel das goldene Ehrenzeichen der Marktgemeinde Irdning verliehen. Der Gemeinderatsbeschluss zur Verleihung erfolgte einstimmig.
In seiner Laudatio würdigte Irdnings Bürgermeister Herbert Gugganig das seit mehr als 15 Jahren andauernde Engagement Finzels für die Partnerschaft der beiden Kommunen in der Steiermark (Österreich) und Bayern. Martin Finzel war als Mitarbeiter der Verwaltung und als Bürgermeister in den vergangenen Jahren maßgeblich am Austausch und Aufbau der Beziehungen im Bereich der Verwaltungen, der Musik, des Sports und der Feuerwehren beteiligt.
Besonders würdigte Gugganig die Präsenz von Bürgermeister Finzel bei unterschiedlichen Anlässen des Gemeindelebens oder, wie jüngst geschehen, den Nachruf bei der Beerdigung von Anna Gabriel, der Gründungsmutter der Partnerschaft.
Finzel betonte seinen großen Respekt vor der hohen kommunalen Auszeichnung, die bisher außerhalb Österreichs nur seinen Vorgängern Walter Herpich und Wolfgang Dultz sowie Gemeinderat Hubert Becker verliehen worden sei. Das goldene Ehrenzeichen der Marktgemeinde Irdning betrachte er als Auftrag, die beispielhafte Arbeit seiner Vorgänger weiterzuführen und sie in die nächste Generation zu tragen, getreu dem Leitmotiv der steirischen Landwirte: "Dem Erbe verbunden, dem Wandel verpflichtet, der Zukunft entgegen."
Die Vorbereitung des Jubiläumstreffens, das neben einem Totengedenken auch Wanderungen, Empfänge und kulturellen Austausch beinhaltete, lag in den Händen der Partnerschaftsbeauftragten Karl Langmann und Wolfgang Dultz. Der Schwerpunkt der Begegnung lag auf den ehemals selbständigen Gemeinden Donnersbach und Donnersbachwald, die im Zug der Gebietsreform mit Irdning fusionierten und so das Gemeindegebiet auf 200 Quadratkilometer vergrößerten. Die neue Gemeinde Irning-Donnersbachtal hat ungefähr so viele Einwohner wie Ahorn. red