Teuschnitz — Mit seinem neuen Soloprogramm "Kummdmernaham" gastiert Wolfgang Buck am 6. November (20 Uhr) im Jugendbildungshaus Am Knock in Teuschnitz. Warum wird der Satz "Kommt mir nur nach Hause!" als Drohung empfunden? Wo es doch daheim angeblich am schönsten ist? Der Bamberger Songwriter Wolfgang Buck ist auch in seinem neuen Soloprogramm "Kummdmernaham" hin- und hergerissen zwischen Heimatliebe und Fernweh. Seine Songs schwelgen in der Lust am Essen, im Zauber der fränkischen Landschaft und der wunderbaren Weichheit seiner Sprache. Und weil Buck trotz vorgetäuschtem Understatement die sprachlichen Töne und Zwischentöne meisterhaft beherrscht und obendrein fesselnd und dynamisch Gitarre spielt, hat er mittlerweile auch im Norden und Westen der Republik seine Fans. Karten gibt es in der Sparkasse und Raiffeisenbank in Teuschnitz. Am Knock (Tel. 09268/913160, E-Mail: info@knock.de) kann man die Karten vorbestellen und am 6. November zum Vorverkaufspreis abholen. red