Dittelbrunn/Maßbach — Am Brönnhof werden 746 Hektar des ehemaligen US-amerikanischen Truppenübungsplatzes, die sich im Alleineigentum des Bundes befinden, in das Nationale Naturerbe aufgenommen, darunter die zentrale Freifläche mit rund 300 Hektar. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat jetzt der Flächenübertragung zugestimmt. Sollte sich die sogenannte Ganerbschaft, in der die Waldschutzgemeinschaft Schweinfurt und die Hospitalstiftung der Stadt Schweinfurt Anteilseigner sind, für eine Übertragung aussprechen, würden weitere 540 Hektar am Brönnhof hinzukommen.
Landrat Florian Töpper begrüßte die Entscheidung, die nun für Klarheit über die weitere Perspektive der Bundesflächen am Brönnhof sorge. In den bisherigen Gesprächen mit den Beteiligten - vor allem die Gemeinden Üchtelhausen und Dittelbrunn - wurden neben der Sicherung der Flächen für den Naturschutz auch die Möglichkeiten für naturverträgliche Freizeiterholung und Naturerlebnis als Chancen gesehen. Künftig könnte ein Wegekonzept mit Hinweisbeschilderung das Gebiet für Wanderer erschließen. Außerdem soll erreicht werden, dass in den bereits versiegelten und noch bebauten Randbereichen den Erneuerbaren Energien durch Freiflächen-Photovoltaik Raum verbleibt.
Ziel ist, die Flächen nach naturschutzfachlichen Vorgaben zu entwickeln. Die Pflege der Flächen im Kreis Schweinfurt soll die Bundesforstverwaltung übernehmen.
Der ehemalige Truppenübungsplatz Brönnhof umfasste insgesamt 2275 Hektar mit großen Waldflächen. Naturschutzfachlich bedeutsam ist unter anderem der Offenlandbereich mit Magerrasen, Extensivwiesen, Brachen und Feuchtflächen. Aus der Sicht des Naturschutzes ist insbesondere eine extensive landwirtschaftliche Nutzung in Form einer gezielten Beweidung geeignet. Um die Offenlandfläche herum befinden sich vor allem naturnahe Waldflächen, zum Beispiel strukturreiche Waldmeister-Buchenwälder. Es handelt sich um ein großflächiges und unzerschnittenes Gebiet. Seltene Arten wie der Kammmolch sowie die Bech-steinfledermaus sind am Brönnhof nachgewiesen.
Das Gebiet am Brönnhof befindet sich überwiegend auf den Gemeindegebieten von Üchtelhausen und Dittelbrunn. Teilflächen im nördlichen Bereich liegen auch im Landkreis Bad Kissingen (Markt Maßbach). Weitere Eigentümer in dem Gebiet sind der Freistaat, Kommunen und Privatleute. Deren Flächen sind von der Entscheidung nicht berührt. si