Breitengüßbach — Nach einer durchschnittlichen ersten, aber sehr starken zweiten Halbzeit haben die Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach ihr Auftaktspiel in der Regionalliga Südost in der Hans-Jung-Halle, die mit 220 Zuschauern recht gut gefüllt war, gegen den BBC Bayreuth II klar mit 83:54 gewonnen. Für das Team von Trainer Kevin Kositz konnten Sanders, Kamdem und Kunz verletzungsbedingt und Dinkel wegen Krankheit nicht auflaufen.
Der 17-jährige Güßbacher Aufbauspieler Taras erwischte einen super Start und versenkte erst einen Dreier und dann einen Korbleger - 5:0 nach zwei Minuten. Erst in der 4. Min. gelang den Gästen im Oberfrankenderby der erste Feldkorb. Dem BBC gelang ein 6:0-Lauf, aber die Tröster-Truppe führte nach zehn Minuten mit 21:18. 26:23 hieß es in der 14. Min. Routiner Ivan Djerman übernahm Verantwortung und führte die Güßbacher mit einem 35:31-Vorsprung in die Halbzeit.
Beim TSV liefen Dippold und Djerman nach der Pause heiß, in der 25. Min. war der Vorsprung durch einen weiteren Distanzwurf von Djerman erstmals zweistellig (50:39). Die Gäste brachten den Rückstand nicht mehr unter zehn Punkte. Erst Jefferson, dann Djerman und Heberlein ließen die Tröster-Truppe auf 59:44 nach dem dritten Viertel davonziehen. Nach einer Auszeit von Coach Kositz in der 33. Min. gelangen den Gästen nur noch vier Punkte. 74:54 stand es nach 36 Minuten. In den letzten vier Minuten gelangen dem BBC überhaupt keine Punkte mehr und die Güßbacher bauten ihren Vorsprung immer weiter aus.
TSV-Trainer Kositz war vor allem mit der Defensive nach der Pause zufrieden, als die Hausherren nur 23 Punkte zuließen. Die erste Halbzeit gefiel dem neuen Güßbacher Coach nicht ganz so gut. Den Sieg hatten sich die Gastgeber auf jeden Fall verdient. Die nächsten Aufgaben können kommen. fd
TSV Breitengüßbach: Djerman (18), Dippold (16), Keppeler (13), Taras (12), Wagner (9), Heberlein (7), Jefferson (6), Lorber (2), Völkl