Auch in diesem Jahr lud die Gemeinde Breitengüßbach zur Sportler- und Funktionärsehrung in die Gemeindeturnhalle ein. Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder (UBB) begrüßte die zu ehrenden Gäste und zeigte sich sehr beeindruckt von den vielfältigen regionalen und sogar nationalen sportlichen Erfolgen sowie der langjährigen Treue der Funktionäre zu ihren Vereinen. Die Ehrungen der sechs Funktionäre, 16 Einzelsportler und 14 Mannschaften nahm Reinfelder gemeinsam mit dem Dritten Bürgermeister Alexander Porst vor. Begleitet wurden sie dabei vom Jugendorchester des Musikvereins Breitengüßbach.
Für 20-jährige Tätigkeit wurden Kassenführer Alfons Stöhr von der FFW Hohengüßbach und VdK-Ortsverbandsvorsitzender Günter Dütsch ausgezeichnet. Geehrt für seine 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der Wasserwacht wurde Wolfgang Grußer. KK-Schützenmeister Dieter Schneider von der Schützengesellschaft ist ebenfalls seit 25 Jahre im Amt, der Schützen- und Oberschützenmeister Michael Trunk sogar seit 35 Jahren. Und Norbert Mamedow engagiert sich seit über 30 Jahren in der Kreisjugendleitung der Bayerischen Sportjugend.
Vom Pfeil- und Bogenclub Breitengüßbach wurden Larissa Fleckenstein, Samuel Lieb, Leonie Pechmann, Martin Szymczak, Jörg Treiber, Matthias Meisch und Berthold Griebel für ihre Erfolge auf Gau- und Bezirksebene geehrt. Auch die Erfolge der Schützengesellschaft konnten sich sehen lassen. Hier wurden Marco Haderlein, Linus Appel, Elisabeth Eichhorn und Eberhard Krause ausgezeichnet.
Für die SG Bamberg errang Louis Streit bei den oberfränkischen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen mehrere erste Plätze des Jahrgangs 2003. Er konnte damit nicht nur seine Titel vom Vorjahr verteidigen, sondern sogar noch einen dazu gewinnen.


Viele Meister unter sich

Stefan Geus wurde im vergangenen Jahr mehrmaliger bayerischer Meister im jagdlichen Schießen in der Kombination Flinte/Büchse, im Flintenschießen sowie mit der Kurzwaffe.
Die Einzelsportler des größten Vereins im Ort, des TSV Breitengüßbach, konnten sowohl bei den Tischtennispokalmeisterschaften (Robert Streit) als auch im Kegeln (Christian Wilke und Melvin Rohn) bei den oberfränkischen und bayerischen Meisterschaften beachtliche Erfolge erzielen.
Die Mannschaft des Pfeil- und Bogenclubs konnte wieder erste Plätze bei der Gau- und der Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen erzielen. Auch die Schützengesellschaft hatte wieder mit ruhiger Hand ins Schwarze getroffen, die Schützen stiegen in die Gauoberliga auf und die Schützen KK-Sportpistole zogen in die Bezirksliga ein. Ein wahrer Relegationsmarathon hat dem SV Zückshut den Aufstieg in die Fußball-Kreisklasse beschert. Die Herren 55 des TC Breitengüßbach holten sich den Meistertitel in der Landesliga und stiegen somit in die Tennis-Bayernliga auf.
Für den TSV Breitengüßbach war 2016 sportlich gesehen ebenfalls wieder ein fantastisches Jahr. Die Seniorenmannschaft AK II der Tischtennisabteilung wurde Pokalsieger. Die erste Mannschaft der Kegler ist in der ersten Bundesliga gut angekommen. Aber auch die Erfolge der Jugendmannschaften konnten sich sehen lassen: Die Spielgemeinschaft Kemmern/Breitengüßbach ist in der Fußball A-Jugend Meister in der Kreisliga geworden. Die U 10- Basketballmannschaft wurde Meister in der Bezirksliga.
Der 1. Fußballmannschaft ist der Durchmarsch von der Kreisklasse in die Bezirksliga gelungen. Dieser Erfolg im Doppelpack wurde mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde gekrönt.
Auch auf nationaler Ebene haben die Basketballer des TSV Breitengüßbach wieder ein deutliches Zeichen gesetzt. Die NBBL-Mannschaft der Brose-Baskets-Youngsters hat beim Top-Four-Turnier in Ulm die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse U 19 souverän gewonnen - was ebenso einen Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde einbrachte. jof