Nachdem im Zuge der Kanalbauarbeiten in Schönfeld/Pilgerndorf/Fernreuth bereits im Herbst 2015 die Mitverlegung von Glasfaserkabeln bzw. Leerrohren erfolgte, beginnt der Breitbandausbau ab sofort auch im restlichen Stadtgebiet. Ausführendes Unternehmen ist die Firma Weigand-Bau, Bad Königshofen (Unterfranken). Betroffen sind sämtliche Gemarkungen innerhalb des Stadtgebiets Hollfeld, da ja auch alle Ortschaften der Großgemeinde mit schnellem Internet (mindestens 30 MBit/sec) versorgt werden sollen, teilt die Verwaltung mit. Die jeweiligen Jagdgenossenschaften werden insbesondere wegen der Kabel-/Leerrohrverlegung auf verschiedenen Feld- und Waldwegen um besondere Beachtung und gegebenenfalls Rückmeldung an die Stadt Hollfeld gebeten, falls die Wiederherstellung von Oberflächen oder Banketten nur unzureichend erfolgt. Die Unterlagen von den geplanten Trassen können auf Wunsch von den Verantwortlichen der Jagdgenossenschaften zu den üblichen Dienstzeiten im Rathaus Hollfeld (Zi. 1.01 oder 1.03) eingesehen werden.
Die Baufirma steht mit den verschiedenen Wasserversorgern (zum Beispiel Juragruppe) in Kontakt, um eine Leerrohrmitnutzung zu erreichen oder um bei dieser Gelegenheit eine Mitverlegung auch von Wasserleitungen sicherzustellen. "Eine solche Vorgehensweise erspart allen Beteiligten unnötige zusätzliche Grabarbeiten", heißt es in der Mitteilung. red