Altenkunstadt — Ist die Tischtennis-Bayernliga für die Herren des TTV Altenkunstadter zu stark? Jedenfalls verlor der TTV auch gegen den zweiten Aufsteiger TV Altdorf deutlich mit 4:9.
Die Gastgeber zeigten vor allem im vorderen und im mittleren Paarkreuz eine überragende Leistung und entschieden die Matches jeweils mit 3:1 für sich. Dabei gaben die Altenkunstadter keine schlechte Figur ab, doch die Altdorfer glänzten mit knallharten Abschlüssen.
Schon in den Doppeln lief es nicht für den TTV. Jahn/Zasche und Hurina/Krug verloren ihre Matches deutlich, während Zeller/Funke im fünften Satz mit 11:9 siegreich blieben. Trotz größten Bemühungen mussten sich im Spitzenpaarkreuz Udo Jahn und Miro Hurina gegen Maly und Spille geschlagen geben. Nachdem auch Tino Zasche im "Fünften" seine Partie knapp abgegeben hatte, stand es 5:1 für die Altdorfer.
Kämpferisch überzeugte Mario Krug und Holger Funke, die durch ihre Erfolge ihr Team wieder heranbrachten. Altenkunstadter war dem Ausgleich nahe, aber Frank Zeller verlor im letzten Durchgang unglücklich mit 9:11, während Hurina nach einem spektakulären Duell gegen seinen Landsmann Maly im fünften Durchgang mit 11:8 gewann.
Jahn und Krug mussten ihre Spiele gegen die starken Spille und Berr abgeben und auch Zasche, der gegen Kirner sehr gut mithielt, aber im letzten Satz mit 8:11 verlor, konnten die Gesamtniederlage nicht mehr verhindern.
Nach nunmehr drei absolvierten Begegnungen steht für die Altenkunstadter fest, dass sich der Kampf gegen den Abstieg sehr schwierig bewerkstelligen lässt. gi
Ergebnisse: Maly/Kirner - Jahn/Zasche 3:0, Spille/Berr - Hurina/Krug 3:0, Preu/Rust - Zeller/Funke 2:3, Maly - Jahn 3:1, Spille - Hurina 3:2, Berr - Zasche 3:2, Kirner - Krug 2:3, Lang - Funke 2:3, Preu - Zeller 3:2, Maly - Hurina 2:3, Spille - Jahn 3:1, Berr - Krug 3:0, Kirner - Zasche 3:2