Anlässlich der Advents- und Jahresabschlussfeier des FC Schwürbitz im Clubheim konnte die Vorstandschaft eine stattliche Anzahl von Spielern, Funktionären und Mitgliedern willkommen heißen. Erster Vorsitzender Jürgen Spitzenberger ließ die sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkte Revue passieren, ebenso die gesellschaftlichen Veranstaltungen. Spitzenberger dankte namentlich allen Vorstands- und Ausschussmitgliedern, dem Trainer, den Spielern und allen freiwilligen Helfern, die das Leben beim FC Schwürbitz aufrechterhielten, insbesondere seinen Vorstandskollegen um Stephan Engelmann, Franz Schäfer, Rainer Wich und Horst Habermann. Besonderer Dank galt ebenso den verdienten Leuten im Spielbetrieb, wie Thomas Hetzel, Dirk Gruber, Christoph Kolb, Stefan Ehrsam und weiteren verdienstvollen Helfern wie Horst Gruber (Rasenmähen usw.).
Zum Rückrundenstart sei wiederum volles Engagement gefordert, sagte Spielertrainer Lukas Engelmann und nannte als Ziel nach dem Aufstieg in die Kreisliga den Klassenerhalt.
Kapitän Christian Wich zeigte sich ebenso erfreut und dankte Trainer Lukas Engelmann, allen Verantwortlichen innerhalb des Spielbetriebes sowie allen Spielerkollegen. Anschließend wurden Präsente verteilt.
Erster Vorsitzender Jürgen Spitzenberger führte anschließend mit seinen Vorstandskollegen Stephan Engelmann und Franz Schäfer folgende Spielerehrungen durch:
Für 500 Spiele im Trikot des FC Schwürbitz wurden Tino Vogel, Dirk Gruber und Thomas Mahr ausgezeichnet.
Auf 400 Spiele konnte Christian Wich zurückblicken und wurde dafür geehrt. 250 Spiele für die Schwürbitzer absolvierten Christoph Kol und Daniel Flieger.
Mit einem gemütliches Beisammensein endete die Adventsfeier. hh