Kreis Kronach — An der Spitze der A-2 bleibt der SV Reitsch durch einen hohen Sieg. Der SV Knellendorf musste mit einem Remis zufrieden sein.

SV Reitsch -
SG Teuschnitz 9:0 (3:0)

Die Heimelf zeigte ihre bisher beste Saisonleistung und ging früh durch einen 20-Meter-Schuss von Drews in Führung. Nachdem Alexander Simon zunächst gescheitert war, legte er mustergültig für seinen Namensvetter Jürgen auf, der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Wiederum der Spielertrainer Simon erhöhte auf 3:0.
Gleich nach dem Pausentee fiel das 4:0 durch einen herrlichen Kopfballtreffer von Detsch nach einem Eckball. Zwischen der 60. und 74. Minute gelang Drews ein lupenreiner Hattrick. Dem eingewechselten Kestel gelangen zwei weitere Treffer zum standesgemäßen und auch in dieser Höhe verdienten 9:0-Heimsieg. Der Schiedsrichter hatte die Partie jeder Zeit im Griff, auch wenn er nicht immer richtig lag.
Tore: 1:0 Drews (8.), 2:0 J. Simon (31.), 3:0 J. Simon (34.), 4:0 Detsch (47.), 5:0 Drews (60.), 6:0 Drews (64.), 7:0 Drews (74.), 8:0 Kestel (80.), 9:0 Kestel (86.) / SR: Norbert Meyer. kk

SG Lauenstein -
TSV Steinberg II 3:1 (0:1)

Der erste Durchgang war von keinen großen Torchancen auf beiden Seiten geprägt. Steinberg kam kurz vor der Halbzeit bei einem Entlastungsangriff zum 0:1-Pausenstand durch Marco Buckreus.
In der zweiten Hälfte sah man eine bessere SG, die Chancen herausspielte. Nach einem Foul im Gästestrafraum verwandelte Stefan Fritz den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Steinberg wurde nun von der SG in deren Hälfte gedrängt, und die Hausherren erspielten sich ein Übergewicht. Ronny Lippert machte in der Partie alles richtig und brachte die Heimelf in Führung. Der gleiche Spieler baute diese in der 81. Minute auf 3:1 aus. In der Schlussphase verschoss die SG einen Foulelfmeter. Auf Grund einer sehr guten Mannschaftsleistung war der Kirchweihsieg verdient.
Tore: 0:1 M. Buckreus (43.), 1:1 Fritz (52./Foulelfmeter), 2:1 Lippert (56.), 3:1 Lippert (81.) / SR: Sujak (Döbraberg). az

SV Knellendorf -
SSV Lahm-Hess. 3:3 (2:1)

Einen zu kurzen Abschlag aus der Abwehr fing Florian Baumann ab und erzielte mit dem Außenrist aus zweiter Reihe die frühe SV-Führung. Die stark ersatzgeschwächte Heimelf musste jedoch nach einem Eckball den Ausgleich später hinnehmen. Danach übernahm Knellendorf meist das Geschehen. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Kleylein nur den Pfosten. Nach einer Ecke konnte Stefan Böhnlein aus kurzer Distanz zum 2:1-Pausenstand einschieben.
Ein Missverständnis in der Abwehr kurz nach Wiederanpfiff führte zum Ausgleich durch ein unglückliches Eigentor. Die Knellendorfer nutzten danach ihre Freiräume. Markus Hein konnte seinen Fehler wieder ausmerzen, indem er einen 25-Meter-Schuss in die Maschen versenkte. Ein abermaliger krasser Abwehrfehler ermöglichte dem SSV das 3:3. Beide Mannschaften hatten noch Möglichkeiten, aber Geschenke wurden keine mehr verteilt.
Tore: 1:0 Baumann (2.), 1:1 Welsch (10.), 2:1 Böhnlein (42.), 2:2 Eigentor (46.), 3:2 Hein (53.), 3:3 Schülein / SR: Meyer (Hochstadt). wba

SG Birnbaum -
SG Steinbach 7:1 (1:1)

Die heimische SG versuchte von Anfang an, dass Spiel zu bestimmen. Doch nach einer Unsicherheit in der Abwehr gingen die Gäste bereits in der 7. Minute in Führung. Die Heimelf hatte in der Folgezeit eine optische Überlegenheit, doch kam man zu keiner zwingenden Chance. Dies änderte sich erst kurz vor der Halbzeit, als Roland Brehm der verdiente Ausgleich gelang.
Nach dem Wechsel blieb die Heimelf weiterhin spielbestimmend und ging durch zwei weitere Treffer von Roland Brehm mit 3:1 in Führung. Die Gäste ließen nun merklich nach, und so konnte die heimische SG das Ergebnis in regelmäßigen Abständen auf 7:1 in die Höhe schrauben. Nach langer Durststrecke konnte die Heimelf endlich wieder einen Dreier einfahren.
Tore: 0:1 Gohlke (7.), 1:1 Brehm (43.), 2:1 Brehm (55.), 3:1 Brehm 63.), 4:1 M. Deuerling (80.), 5:1 C. Müller (84.), 6:1 C. Müller (89.), 7:1 U. Rehm (90.) / SR: Karakoc (Hof). ak

SG Wallenfels/Z. -
ASV Kleintettau II 3:1 (2:1)

Die Spielgemeinschaft errang nach einer ordentlichen Vorstellung einen verdienten Sieg, machte sich aber das Leben schwer und musste bis zur Schlussminute bangen, ehe Horka das erlösende 3:1 gelang.Derselbe Akteur hatte die Hausherren bereits frühzeitig in Führung gebracht, die Herbert per Foulelfmeter ausbaute. Nach dem Anschlusstreffer gab es erneut Strafstoß für die SG, der jedoch verschossen wurde.
Nach der Pause bestimmten die Platzherren immer mehr das Spiel. Sie vergaben jedoch eine ganze Anzahl guter Möglichkeiten und mussten bis zuletzt um den Sieg zittern.
Tore: 1:0 Horka (7.), 2:0 Herbert (27./Foulelfmeter), 2:1 Eigentor (41.), 3:1 Horka (90.) / SR: Wedemeyer (VfR Schneckenlohe). gst

SSV Tschirn -
TSV Tettau 5:1 (2:1)

Mit den TSV Tettau stellte sich die erwartet junge, laufstarke Mannschaft vor. Nach einem Alleingang verfehlte U. Hofmann knapp das Tor. In der 19. Minute waren sich der Torwart und ein Verteidiger nicht einig, und Eidloth konnte zum 1:0 einschieben. Durch eine sehenswertes, unhaltbares Eigentor fiel der Ausgleich. Doch eine Minute später ging der SSV durch einen Foulelfmeter erneut in Führung. In der 45. Minute traf Renk mit einem Kopfball nur den Pfosten.
Nach der Pause übernahm der SSV mehr und mehr das Kommando und erhöhte durch U. Hofmann nach einer Maßflanke von Adam auf 3:1. Die Einheimischen stellten mit einem Kopfball von A. Deuerling aus 16 Metern und einen weiteren Kopfball von S. Hofmann kurz vor Schluss den 5:1-Endstand her. SR Utz (Waldstein) zeigte eine gute Leistung.
Tore: 1:0 Eidloth (19.), 1:1 Eigentor (35.), 2:1 Eidloth (36./ Foulelfmeter), 3:1 U. Hofmann (56.), 4:1 A. Deuerling (59.), 5:1 S. Hofmann (82.). ph

TSV Ebersdorf -
SV Nurn 1:2 (0:1)
Vor knapp 70 Zuschauern übernahmen die Gäste aus Nurn zuerst die Initiative und erspielten sich einige Chancen. Nach zehn Minuten fiel ihr verdienter Führungstreffer. Die Gäste blieben die aktivere Mannschaft, wobei die Ebersdorfer keineswegs aufsteckten.
Elf Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV auf 0:2. Die Heimelf warf nun alles nach vorn und hatte Pech mit einem Lattenschuss. In der 83. Minute gelang Dressel der Anschlusstreffer, doch der Ausgleich blieb der Heimelf verwehrt.
Tore: 0:1 Deuerling (10.), 0:2 Klug (56.), 1:2 Dressel (83.). jsch

FC Stockheim II -
SG Pressig 1:4 (1:2)

Die FCS-Reserve hatte ein Dutzend Chancen, konnte aber nur eine verbuchen. Die SG Pressig machte dagegen aus vier Chancen vier Tore. In der ersten Viertelstunde vergab O. Jungkunz gleich vier Möglichkeiten. Doch in der 20. Minute patzte der SG- Schlussmann, und O. Jungkunz schob zum hochverdienten 1:0 ein. Gleich danach meldete sich Pressig durch einen unnötigen Foulelfmeter zurück. Das 1:2 von F. Glatzer kam durch einen Abwehrfehler zu Stande.
Die zweite Halbzeit brachte zunächst ein maues und langweiliges Spiel. Eine Viertelstunde vor dem Ende warf M. Koch den Turbo nochmals an, war schneller als Wisnewski und baute die Führung der Gäste auf 1:3 aus. Den 1:4-Endstand legte L. Müller auf, und F. Glatzer machte ihn mit seinem zweiten Treffer perfekt.
Tore: 1:0 O. Jungkunz (20.), 1:1 Koch (21./Foulelfmeter), 1:2 Glatzer (43.), 1:3 Koch (75.), 1:4 Glatzer (87.) / SR: Schülein (TSV Steinberg). enw