Forchheim — Vom heutigen Donnerstag bis zum 16. Juni zeigen sechs Amateurfotografen in der Stadtbücherei Forchheim eine kleine Auswahl ihrer fotografischen Werke. Als Titel haben sie "Weitwinkel" gewählt - nicht, weil alle Fotos mit dem Weitwinkelobjektiv entstanden sind, sondern weil sie in der Ausstellung einen weiten fotografischen Blickwinkel zeigen.
B. Frischkemuth besuchte Gemäldeausstellungen. Dabei sah er viele interessante Szenen vor den ausgestellten Werken und hielt sie mit der Kamera fest. E. Bertram aus Erlangen, Meisterin von Verwischungen im Photoshop, hat Blumen verfremdet und lässt Möwen am Fenster vorbeifliegen. Verrostete Fahrräder und Gefährte haben es W. Heese angetan und er hält den Verfall in Ausschnitten fest. V. Hertenstein, ein Liebhaber fränkischer Landschaften und Natur, entdeckte auf seinen Winterspaziergängen rund um Eckental außergewöhnliche Sichtweisen.

Erstaunliche Entdeckungen

S. Martin, der unter anderem gerne Menschen fotografiert, war letztes Jahr mit seiner Kamera beim Afrika-Festival in Forchheim und fotografierte afrikanische Bands. J. Müller schaute zu Hause in den Kühlschrank. Es ist erstaunlich, was man da alles entdecken kann.