Burg Feuerstein — "Hätte es vor 25 Jahren nicht die Wiedervereinigung gegeben, wäre heute der Herz Jesu Freitag, aber kein Motorradgottesdienst auf Burg Feuerstein", stellte Pfarrer Wolfgang Essel bei der Begrüßung der vielen Biker zu diesem traditionellen Gottesdienst fest. Das Wetter lud an diesem Tag zum Ausflug mit dem Motorrad ein. Kennzeichen aus ganz Ober-, Mittel und Unterfranken sowie der Oberpfalz waren auf dem Platz zu sehen.
Pastoralreferent Josef Ellner blendete gegen Ende der Bikersaison nochmals zurück. "Erkennt im Rückblick, wo ihr getragen worden seid, von der Gemeinschaft und besonders von Gott", mahnte er die Motorradfahrer.
Lachende Gesichter sah Ellner in Griechenland. Mit 20 Fahrer/innen war die Motorradgemeinschaft Jakobus im Sommer nach Griechenland aufgebrochen, um für die Aktion "The Smile oft the Child" ein Kinderheim auf Korfu, 7 000 Euro zu übergeben. "Alles eingesammelt und erbettelt", betonte Ellner. Auf Burg Feuerstein und beim Motorradgottesdienst auf dem Domberg war diese Summe zusammengekommen.
Kinder bis 18 Jahre bekommen so wieder eine Perspektive im Leben. Auch diesmal zeigten sich die Biker bei der Sammlung während des Gottesdienstes großzügig. Die Spende geht an die Aktion "Frauen und Kinder in Not, Nürnberger Land e.V." Wie immer, begleitete die "Betlehem Allstars" den Gottesdienst musikalisch.