Coburg — Der Theater- und Konzertkinderchor Coburg unter Leitung von Antoinetta Bafas bringt das Musical "Big" auf die Bühne des Kongresshauses. Geplant sind zwei Vorstellungen am Mittwoch und Donnerstag (jeweils 19 Uhr). Bereits mit "Oliver", "Die Kinder von Giroin" und "Zwischen Rio und Schanghai" hatte der Theater- und Konzertkinderchor in der Vergangenheit große Erfolge gefeiert. Der Aufwand für das neue Projekt ist beträchtlich. Neben 40 Kindern und Jugendlichen sind zehn Erwachsene aus dem Chor "Unerhört" beteiligt. Zudem musiziert eine zehnköpfige Band. Regie führt Stephan Ignaz, für die Choreografie zeichnet Manuela Mazzei verantwortlich. Das Musical erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Josh, der unzufrieden mit seinem Alter und seiner Größe ist. Ein Jahrmarkt-Automat erfüllt ihm seinen vermeintlich größten Wunsch: Er wird über Nacht erwachsen. Doch damit beginnen für ihn ganz unvermutete Probleme. Ohne Geld und Freunde muss er sich in der Welt der Erwachsenen zurecht finden. Die Hauptrollen in Coburg spielen Valentin Fruntke, Lucas van Rensburg, Clara Freitag, Christina Rabadan und Andreas Engel. Die Vorlage für dieses Musical liefert der 1988 entstandene Fantasy-Film "Big" mit Tom Hanks in der Titelrolle. "Big" feierte seine Uraufführung als Musical im Jahr 1996 in Detroit. Es wurde für vier Tony Awards nominiert, erhielt eine Theatre World Award-Nominierung und konnte von 10 Drama Desk Award-Nominierungen sieben Auszeichnungen abräumen.
Karten für die Aufführungen im Kongresshaus gibt es im Coburger Tageblatt, in der Buchhandlung Riemann und bei der Touristinformation Coburg (Erwachsene zwölf Euro, Kinder sechs Euro). ct