Förtschendorf — Am 6. September 2014 übernahm SK-Vorsitzender Gottfried Betz aus Größau, stellvertretend für die Kameradschaft des Markts Pressig, für ein Jahr die Friedensstandarte von Neuengrün. Die Kameradschaften aus Gifting/Posseck/Größau, Rothenkirchen, Welitsch, Marienroth, Pressig und Förtschendorf verpflichteten sich, an zwei Monaten Betstunden für den Frieden zu halten. Nun hat der Soldaten-Kameradschaftsbund Förtschendorf für den Monat Juli die Standarte wieder übernommen.

Jubiläumsgebet

Aus Anlass des 55-jährigen Bestehens des Förtschendorfer Friedenskreuzes und den zehn Jahren seit der Wiedererrichtung des Kreuzes findet am kommenden Samstag, 11. Juli, um 18 Uhr die Betstunde für den Frieden am Friedenskreuz statt.
Der Förtschendorfer Viergesang wird die Andacht mitgestalten. Zu dieser Andacht, die unter dem Motto "Mache mich zum Werkzeug deines Friedens" steht, ergeht Einladung von der Soldatenkameradschaft. wj