Am frühen Freitagabend fiel einer Passantin in der Hirtengasse ein stark betrunkener Mann auf, der Suizidgedanken äußerte. Eine hinzugerufene Polizeistreife wies den 37-Jährigen, der einen Alkoholwert von über zwei Promille hatte, daraufhin ins Bezirkskrankenhaus nach Erlangen ein. Dort leistete dieser heftigen Widerstand, als er auf die Station verbracht werden sollte. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Zudem wurde bei dem Mann ein kleiner Brocken Haschisch aufgefunden